Prof. Dr. Hans van Ess

Professor für Sinologie (einschließlich Mongolistik)
Institut für Sinologie
Ludwig-Maximilians-Universität München

Forschungsschwerpunkte

  • Konfuzianismus
  • chinesische Geschichtsschreibung
  • Zentralasienkunde (Mongolei, Mandschuren mit Bezug zu China, 17.-19. Jahrhundert)

Curriculum Vitae

Geboren in Frankfurt am Main. Nach dem Studium der Sinologie, Philosophie und Turkologie und Promotion in Hamburg folgte 1998 die Habilitation in Hamburg. Seit 1998 Inhaber des Lehrstuhls für Sinologie (einschließlich Mongolistik) an der LMU München.

Funktionen und Mitgliedschaften

  • Vizepräsident der LMU für den Bereich Internationales
  • Präsident der Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland (seit 01.03.2015)

Herausgeberschaft

  • Lun Wen (Studien zur chinesischen Literatur- und Geistesgeschichte). Wiesbaden, Harrassowitz Verlag.

Kontakt

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Sinologie
Kaulbachstr. 51a
D-80539 München
 
Tel.: +49 (0)89 / 2180 - 2362
oder: +49 (0)89 / 2180 - 2024
Fax: +49 (0)89 / 2180 - 17959
 
Homepage (LMU München)
 
Prof. Dr. Hans van Ess