PhDr. Radka Šustrová

Gaststipendiatin im August und September 2014

Biographie

Seit 2011 ist Radka Šustrová Doktorandin an der Karlsuniversität in Prag und seit 2014 Wissenschaftshistorikerin am Masaryk-Institut der Akademie der Wissenschaften in Prag. Von 2012 bis 2014 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Gedenkstätte Lidice und von 2009 bis 2012 als Wissenschaftlerin am Institut für das Studium totalitärer Regime in Prag.

Aktuelle Projekte

Liberální společnost, nebo národní společenství? Sociální politika v Protektorátu Čechy a Morava, 1939–1945 [Liberale Gesellschaft oder nationale Gemeinschaft? Sozialpolitik im Protektorat Böhmen und Mähren, 1939–1945]. – In der Zusammenarbeit mit Doz. PhDr. JUDr. Jakub Rákosník, PhD. (2014–2016)

Proměny rodinné politiky od Protektorátu Čechy a Morava po lidově demokratické Československo, 1918-1989 [Veränderungen der Familienpolitik vom Protektorat Böhmen und Mähren zur volksdemokratischen Tschechoslowakei, 1918–1989] – In der Zusammenarbeit mit Mgr. Ondřej Cinkajzl und Doz. PhDr. JUDr. Jakub Rákosník, PhD. (2012–2014)

Dissertationsprojekt

In ihrer Dissertation beschäftigt sie sich mit der Sozialpolitik und dem Nationalismus im Protektorat Böhmen und Mähren, wobei der Schwerpunkt der Untersuchung auf der sozialpolitischen Transformation und ihrer Wahrnehmung durch die Bevölkerung im Protektorat Böhmen und Mähren liegt. Die Sozialpolitik wirkte als ein wichtiges Mittel, das die nationalsozialistischen Eliten zur Legitimierung der neuen sozialen und politischen Ordnung benutzten. Mit Rücksicht auf ihre konstitutive Rolle wertet Šustrová die Sozialpolitik als eine signifikante Komponente der Sozialstabilität sowie der Germanisierungsbestrebungen aus und konzentriert sich auf die Gesellschaft im Protektorat als einen Komplex der nationalen Gemeinschaften, die in diesem Gebiet lebten und soziale und politische Veränderungen erfuhren.

Ausgewählte Publikationen

Šustrová Radka: Pod ochranou protektorátu: Kinderlandverschickung v Čechách a na Moravě: politika, každodennost a paměť, 1940–1945 [Unter dem Schutz des Protektorates: Kinderlandverschickung in Böhmen und Mähren: Politik, Alltag und Gedächtnis, 1940–1945]. Prag: Karls Universität, Philosophische Fakultät 2012, 315 S.

Šustrová Radka: „Bez sociální politiky to nejde!“ K výzkumu sociálněpolitické praxe na území Protektorátu Čechy a Morava [„Ohne Sozialpolitik geht es nicht!“ Zur Untersuchung der sozialpolitischen Praxis im Protektorat Böhmen und Mähren]. In: Soudobé dějiny, Vol. 20, Nr. 1–2, 2013, S. 40–64.

Šustrová Radka: Dětský válečný prožitek: Říšské děti v programu KLV na území Protektorátu Čechy a Morava [Kriegserlebnis der Kinder. Reichskinder im Programm KLV im Protektorat Böhmen und Mähren]. In: Historie – Otázky – Problémy, Vol. 2, Nr. 1, 2010, S. 137–150.

Kontakt

Masarykův ústav a Archiv AV ČR, v. v. i.
Gabčíkova 2362/10
Praha 8
182 00
Česká republika