Sophie Straube, M.A.

Kontakt

Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien
Ludwig-Maximilians-Universität München
Maria-Theresia-Straße 21
D-81675 München
Tel.: +49 (0)89 / 2180 - 9592
E-Mail

Promotionsprojekt

Transformation der Diaspora. Polen, die politische Emigration und die Amerikanische Polonia 1989-2004

Der politische Umbruch 1989 stellte die Länder Mittel- und Osteuropas vor die Herausforderung, ihr Verhältnis zu den politischen Emigranten der Nachkriegszeit neu zu definieren. Im polnischen Fall erstreckte sich der grenzüberschreitende Verständigungsbedarf auch auf die sogenannte „Polonia“ – die Nachkommengemeinschaft älterer Emigrantengenerationen, die sich am Widerstand gegen das volksrepublikanische Polen beteiligt hatte. Für die entstehende Dritte Polnische Republik stellte sich die Exilfrage deshalb im Rahmen einer weiter gefassten diaspora-politischen Neuorientierung, die als Teil der polnischen Transformationsgeschichte bislang kaum Beachtung fand.

Das Dissertationsvorhaben verfolgt den Verständigungsprozess zwischen Polen und den Exil- und Polonia-Eliten in den USA als einen zentralen Schauplatz der polnischen Diasporafrage 1989. Untersucht wird der Übergang von der jahrzehntelangen Konfrontation zu einer Beziehung gegenseitiger Anerkennung, deren konkrete Ausgestaltung in der Dreierkonstellation Polen – Emigracja – Polonia keineswegs unumstritten war. Im Mittelpunkt des Interesses steht deshalb das Zusammenwirken der verschiedenen Perspektiven in ihrem Einfluss auf die postsozialistische Gestalt des polnisch-auslandspolnischen Verhältnisses.

Curriculum Vitae

Geb. in Weilheim i.OB. 2004-2007 Bachelorstudium der Deutsch-Französischen Studien an den Universitäten Regensburg und Clermont-Ferrand II. 2007-2010 Masterstudium der Ost-West-Studien an der Universität Regensburg mit den Schwerpunktfächern Geschichte Südost- und Osteuropas sowie Vergleichende Kulturwissenschaft (gefördert durch die Studienstiftung des deutschen Volkes), Masterarbeit zum Thema „Der polnische Freiheitskampf und die deutsche Solidaritätsbewegung des Vormärz im deutsch-polnischen Europadiskurs: Chancen für einen transnationalen Erinnerungsort?“ (ausgezeichnet mit dem 1. Förderpreis des Generalkonsulats der Republik in Polen in München 2010). Seit 2011 Promotion am Historischen Seminar der LMU München (gefördert durch die Konrad-Adenauer-Stiftung, 2012 Forschungsstipendium des DHI Warschau).

Publikationen

Der Zeit voraus. Der Briefwechsel der polnischen und deutschen katholischen Bischöfe von 1965 und seine Spuren in der politischen Kultur deutsch-polnischer Verständigung, in: Aleksandra Chylewska-Tölle, Christian Heidrich (Hg.): Mäander des Kulturtransfers. Polnischer und deutscher Katholizismus im 20. Jahrhundert, Berlin: Logos Verlag, 2014, S. 127-143.

Hambach 1832: Historisches Ereignis und deutsch-polnisches Freundschaftssymbol / Hambach 1832: Wydarzenie historyczne i polsko-niemiecki symbol przyjaźni, in: DIALOG 101 (2012), S. 38-41 / 42-45.

Rezensionen

W. Piątkowska-Stepaniak: Polska w Nowym Jorku. Idee, spory, nadzieje emigracji politycznej w latach 1940-1990 (Polen in New York. Ideen, Konflikte und Hoffnungen der politischen Emigration in den Jahren 1940-1990), Opole 2012, 504 S. In: The Polish Review 59 (2014), H. 1, S. 114-118.

Vorträge

01/2016: "Transformation der Diaspora. Polens 'Diaspora'-Frage 1989 und das amerikanische Exil- und Polonia-Milieu", Kolloquium des Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

11/2014: "Poland's Transition to Democracy and the Diaspora Issue: Re-negotiating the 'Transterritorial Polish Nation'", ASEEES 46th Annual Convention, San Antonio (USA)

11/2012: „Vom Mauerblümchen zum Versöhnungsstar. Hambachs Karriere als deutsch-polnisches Freundschaftssymbol“, 21. Jahrestagung der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bundesverband, Schloß Hambach

06/2012: Vorstellung des Promotionsprojektes, Lehrstuhl für Geschichte Ost- und Südosteuropas, LMU München

06/2012: „Polen und die US-amerikanische Polonia seit 1989: Diskurse über Nation und Diaspora im Schatten der Transformation“, 20. Tagung Junger Osteuropa-Experten „Jenseits der Transformation“, Akademie für Politische Bildung Tutzing

03/2012: Vorstellung des Promotionsprojektes, DHI Warschau

Sophie Straube, M.A.