Nachrichten

Aktuelle Nachrichten der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien:

19.04.2018

Nachwuchs-Literaturpreis für Slata Kozakova

Mit drei Gedichten hat Slata Kozakova, die an der Graduiertenschule in München zu russischer Literatur promoviert, den zweiten Platz des Nachwuchswettbewerbs der Literaturstiftung Bayern im Rahmen des Stadtkultur-Festivals "kunst&gesund" gewonnen. Die Preisträgerlesung fand am 17. April 2018 im Deutschen Medizinhistorischen Museum in Ingolstadt statt.

Weiterlesen …

19.04.2018

70. Unabhängigkeitstag Israels: Michael Brenner im Interview mit dem Tagesspiegel

"Die israelische Gesellschaft hat sich [...] in den vergangenen Jahrzehnten nach rechts bewegt." Prof. Dr. Michael Brenner, Professor für Jüdische Geschichte und Kultur an der LMU München und Principal Investigator der Graduiertenschule, sprach am 19. April mit Spiegel online darüber, wie sich das Land seit seiner Gründung verändert hat und in welche Richtung es sich in Zukunft bewegt.

Weiterlesen …

18.04.2018

Neuerscheinung: The "German Spirit" in the Ottoman and Turkish Army 1908-1938: A History of Military Knowledge Transfer

Dr. Gerhard Grüßhaber, Alumnus der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, hat seine Dissertationsschrift zum Thema "The 'German Spirit' in the Ottoman and Turkish Army 1908-1938: A History of Military Knowledge Transfer" veröffentlicht. Darin untersucht Grüßhaber die Verbindungen und Transfers zwischen deutschem und türkischem Militär im Zeitraum zwischen der Jungtürkischen Revolution und dem Tod Atatürks.

Weiterlesen …

18.04.2018

Vortrag von Peter Wegenschimmel am Willy-Brandt-Forum Berlin

Peter Wegenschimmel, Doktorand der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, trägt am 18. April 2018 auf Einladung des Instituts für Zeitgeschichte im Willy-Brandt-Forum Berlin zum Thema "Staatsbetriebe nach dem Sozialismus. Zur staatlichen Aufsicht in einer polnischen und einer kroatischen Werft" vor.

Weiterlesen …

18.04.2018

Neuerscheinung: "Podium Zeitgeschichte" im Aprilheft der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte

Das Aprilheft der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte enthält das zweite "Podium Zeitgeschichte" zur Frage "Wie nah ist uns die Zwischenkriegszeit?". Drei Beiträge darin stammen von eng mit der Graduiertenschule verbundenen Historikern: Dr. Ekaterina Makhotina, Alumna der Graduiertenschule, doc. PhDr. Ota Konrád, Ph.D., der im Sommersemester 2018 Prof. Dr. Marek Nekula, Professor für Bohemistik und Westslavistik und Mitglied der Graduiertenschule in Regensburg, vertritt, und Prof. Dr. habil. Krzysztof Ruchniewicz, der als enger Kooperationspartner regelmäßig für Vorträge und Podien der Graduiertenschule zu Gast ist.

Weiterlesen …

18.04.2018

Erdogans Türkei: Christoph Neumann im Interview mit ARD-alpha

Ist die Türkei noch eine Demokratie oder schon eine Diktatur? Präsident Erdogan hat den Anspruch - nicht nur die Phantasie - der Kopf eines Landes mit Machtanspruch zu sein. Prof. Dr. Christoph K. Neumann, Professor für Turkologie am Institut für den Nahen und Mittleren Osten der LMU München und Principal Investigator der Graduiertenschule, hat am 16. April 2018 bei ARD-alpha darüber gesprochen, was das für die Zukunft der Türkei bedeutet.

Weiterlesen …

17.04.2018

Newsletter Nr. 10 der Graduiertenschule erschienen

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien hat zum Sommersemester 2018 eine neue Ausgabe ihres halbjährlichen Newsletters veröffentlicht. Newsletter Nr. 10 bietet eine Rückschau auf das vergangene Wintersemester und eine Vorschau auf das Sommersemester. Alice Buzdugan und Anton Liavitski geben Einblick in ihre Promotionsprojekte; Anna-Dorothea Ludewig stellt ihr Postdoc-Projekt vor.

Weiterlesen …

16.04.2018

Neue Publikation: "Südosteuropa"-Themenheft zu "Urban Ethnography"

Die neue Ausgabe von "Südosteuropa: Journal of Politics and Society" enthält mehrere Aufsätze zum Themenschwerpunkt Stadtanthropologie ("urban ethnology"). Gastherausgeber ist Prof. Dr. Ger Duijzings, Principal Investigator der Graduiertenschule. Dr. Čarna Brković, Postdoc der Graduiertenschule in Regensburg, ist mit dem Beitrag "The Everyday Life of a Homo Sacer. Enclave Urbanism in Podgorica, Montenegro" im Heft vertreten.

Weiterlesen …

11.04.2018

[Ausschreibung] Promotionsstelle (65% E13) am Lehrstuhl für Russland-/Asienstudien der LMU

Am Historischen Seminar der LMU München ist zum 01.10.2018 am Lehrstuhl für Russland-/Asienstudien die Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters/einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin nach Entgeltgruppe TV-L 13 und mit 65% der regulären Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist auf 1 Jahr befristet. In Verbindung mit der Stelle wird ein dreimonatiger Forschungsaufenthalt am Deutschen Historischen Institut in Moskau ausgeschrieben.

Ende der Bewerbungsfrist: 28.05.2018.

Weiterlesen …

10.04.2018

Sponsoring student mobility for development and authoritarian stability

Das aktuelle Themenheft "The Authoritarian Rule of Populations Abroad" der Zeitschrift Globalizations enthält den Aufsatz "Sponsoring student mobility for development and authoritarian stability: Kazakhstan’s Bolashak programme" von Dr. Adele Del Sordi. Die Münchner Postdoktorandin beschäftigt sich darin mit den gesellschaftspolitischen Auswirkungen studentischer Mobilität im Rahmen des kasachischen Bolashak Programms.

Weiterlesen …