Nachrichten

Aktuelle Nachrichten der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien:

19.01.2015

Prof. Michael Brenner ist mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

Professor Brenner erhält das Bundesverdienstkreuz

Professor Michael Brenner, Inhaber des Lehrstuhls für Jüdische Geschichte an der LMU und Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, hat am 20. November im Leo-Baeck-Institute in New York das Bundesverdienstkreuz aus der Hand von Bundesjustizminister Heiko Maas entgegengenommen.

Weiterlesen …

19.01.2015

[Call for Abstracts] Wissensproduktion und -zirkulation zwischen Russland und Asien

Vom 21. bis 22. Mai 2015 beschäftigt sich ein Workshop in München mit Wissensproduktion und -zirkulation zwischen Russland und Asien. Wer an einer Teilnahme interessiert ist, konnte sich bis zum 1. Dezember 2014 mit einem Abstract bewerben.

Weiterlesen …

19.01.2015

[Call for Abstracts] Asienbilder

Bereits wenige Jahre nach ihrer Erfindung wanderte die Fotografie im Gepäck europäischer Reisender nach Asien. Asien wurde fotografisch entdeckt, das europäische Publikum war begeistert. Die Neugier der Fotografen galt dabei auch dem russischen Nord- und Zentralasien. Der fotografischen Erschließung dieser Region ist die Konferenz im September 2015 gewidmet. Die Tagung versteht sich als Impulsgeber und als Bestandsaufnahme für ein zu erschließendes und zu vernetzendes Forschungsfeld und richtet sich insbesondere an pre-docs und post-docs. Einsendeschluss für Themenvorschläge ist der 1. Februar 2015.

Weiterlesen …

23.02.2015

Foto: Central European University Press

Friederike Kind-Kovács Written Here, Published There: How Underground Literature Crossed the Iron Curtain

The book identifies a transnational undertaking that reinforced détente, dialogue, and cultural transfer, and thus counterbalanced the persistent belief in Europe’s irreversible division. It analyzes a cultural practice that attracted extensive attention during the Cold War but has largely been ignored in recent scholarship: tamizdat, or the unauthorized migration of underground literature across the Iron Curtain. Investigating the transfer of underground literature from the ‘Other Europe’ to Western Europe, the United States, and back the study illuminates the intertwined fabrics of Cold War literary cultures.

Weiterlesen …

13.04.2015

[Kolloquium] Henry Hale - The Politics of Identity, History and Elections in the Ukraine Crisis

On the 5th of November 2014, the Graduate School for East- and Southeast European Studies was happy to welcome political scientist Prof. Henry Hale (Washington) at its colloquium in Munich. In his talk "The Politics of Identity, History and Elections in the Ukraine Crisis", Hale discussed the results of a recent study conducted on the subject of Ukrainian people.

Weiterlesen …

19.01.2015

[Call for Papers] Cultural Hegemonies in Spaces of Diversity

Vom 7. bis 9. Mai 2015 findet in Regensburg die zweite Jahreskonferenz der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropa statt. Thema ist "Cultural Hegemonies in Spaces of Diversity". Abstracts für Vorträge konnten bis zum 15. Dezember 2014 eingereicht werden. Konferenzsprache ist Englisch.

Weiterlesen …

17.04.2015

Osteuropäische Geschichte und Globalgeschichte, Foto: Franz Steiner Verlag

Martin Aust / Julia Obertreis (Hrsg.) Osteuropäische Geschichte und Globalgeschichte

Globalgeschichte hat Konjunktur. Die Autorinnen und Autoren des von Martin Aust und Julia Obertreis edierten Sammelbandes zeigen auf, wie sich die Geschichte des östlichen Europas im 19. und 20. Jahrhundert mit globalgeschichtlichen Ansätzen in einen fruchtbaren Austausch bringen lässt.

Weiterlesen …

19.01.2015

[Call for Papers] Migration in and out of East and Southeast Europe: Values, Networks, Well-Being

July 2-4, 2015, IOS, Regensburg (Germany)

Migration is a key driver of social change, it shapes political landscapes, creates and disrupts social networks, changes population structures, transforms values and attitudes, impacts on labour markets, and affects living standards and well-being. Especially since the 19th century, intense international and domestic migration has had a significant impact on the societies of East and Southeast Europe. Many countries in the region have been prominent emigration countries, while at the same time being major destinations for immigrants and experiencing large-scale domestic migration.

Weiterlesen …

19.01.2015

Wie ein Land seine Zukunft verbaut: das Projekt Skopje 2014

„Skopje 2014“ - dahinter verbirgt sich ein gigantisches Bauprojekt der Regierung der Republik Makedonien. Ziel ist es, der Hauptstadt Skopje ein klassizistisches Ansehen zu verleihen. Nicht nur die Kosten, auch die Ästhetik der geplanten Bauten sind vielfach kritisiert worden. Die mnemonische Intention von „Skopje 2014“ analysiert Professor Ulf Brunnbauer in einer Ansichtssache.

Weiterlesen …

28.04.2015

Das Heft 1/2014 der Zeitschrift "Bohemia" ist erschienen

Die neue Ausgabe der vom Collegium Carolinum herausgegebenen Zeitschrift "Bohemia" ist erschienen. In dem Heft, das den Alpen und Karpaten gewidmet ist, sind auch Aufsätze von zwei Mitgliedern der Graduiertenschule erschienen: Der Doktorand Arnošt Štanzel beschäftigt sich in seinem Beitrag mit dem "Orava-Stausee in der Slowakei. Der Einfluss sich wandelnder Umweltvorstellungen auf die Raumproduktion". PostDoc Dr. Martin Zückert hat neben der Einführung  einen Aufsatz verfasst mit dem Titel "Auf dem Weg zu einer sozialistischen Landschaft? Der Wandel der Berglandwirtschaft in den slowakischen Karpaten".

Weiterlesen …