Nachrichten

Aktuelle Nachrichten der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien:

19.07.2018

Neuerscheinung: "The Relation between External and Internal Authoritarian Legitimation: The Religious Foreign Policy of Morocco and Kazakhstan"

Unter dem Titel "The Relation between External and Internal Authoritarian Legitimation: The Religious Foreign Policy of Morocco and Kazakhstan" hat Dr. Adele del Sordi, Postdoc der Graduiertenschule in München, zusammen mit Dr. Emanuela  Dalmasso, Postdoc am Department of Political Science der University of Amsterdam, einen Aufsatz in der aktuellen Ausgabe des "Taiwan Journal of Democracy" veröffentlicht.

Weiterlesen …

17.07.2018

"Return migration and refugee care in Slovakia": Vortrag von Eva-Maria Walther auf dem 18. IUAES World Congress

Eva-Maria Walther, M.Sc. nimmt diese Woche am 18. Weltkongress der International Union of Anthropological and Ethnological Sciences (IUAES) im brasilianischen Florianópolis teil. Die Regensburger Doktorandin der Graduiertenschule präsentiert dort am Dienstag, 17. Juli 2018, im Panel "Migration as Emigration and Immigration: Imagined Nation, Nationality and Citizenship" ein Paper mit dem Titel "New home, new me – old home, new me? Return migration and refugee care in Slovakia".

Weiterlesen …

16.07.2018

TV-Tipp: Martin Schulze Wessel zu deutsch-russischen Beziehung in ARD-alpha

Heute Abend, 16.07.2018, steht Professor Dr. Martin Schulze Wessel, Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte Ost- und Südosteuropas der Ludwig-Maximilians-Universität München und Sprecher der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, ab 19:30 Uhr in der Sendereihe "alpha-demokratie" Rede und Antwort zum Thema "Deutsch-russische Beziehungen".

Weiterlesen …

16.07.2018

Neuerscheinung: "The Evolution of the Foreign Policy of Ukraine: External Actors and Domestic Factors"

"The Evolution of the Foreign Policy of Ukraine: External Actors and Domestic Factors" lautet der Titel des Aufsatzes von Dr. Karina Shyrokykh, Alumna der Graduiertenschule in München, der jüngst in der Zeitschrift "Europe-Asia Studies" zum Thema "The Evolution of Foreign Policy in the Post-Soviet Space" erschienen ist. Shyrokykhs Aufsatz beschäftigt sich mit der Wechselwirkung zwischen externen Akteuren und innenpolitischen Faktoren und untersucht die Entwicklung der ukrainischen Außenpolitik.

Weiterlesen …

12.07.2018

Friederike Kind-Kovács wechselt an das Hannah-Arendt-Institut

Dr. Friederike Kind-Kovács, Postdoc der Graduiertenschule in Regensburg, tritt am 1. August eine Stelle am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung in Dresden an. Im vergangenen Monat hatte Kind-Kovács ihre Habilitationsschrift zum Thema "Central Europe's Starving Children: Humanitarian Child Relief in Budapest after WWI" eingereicht.

Weiterlesen …

12.07.2018

Forschungsstipendien für Eva-Maria Walther

Eva-Maria Walther, die an der Graduiertenschule in München zu Toleranz und Nationalismus in der Slowakei promoviert, wurde mit dem Leopold-Kretzenbacher-Stipendium des Schroubek-Fonds Östliches Europa ausgezeichnet. Das Stipendium unterstützt einen dreimonatigen Forschungsaufenthalt in Košice/Kaschau in der Slowakei.

Weiterlesen …

12.07.2018

How to write a microhistory of the Srebrenica genocide

Zum Sarajevo-Gedenktag am 11. Juli 2018 spricht Prof. Dr. Ger Duijzings, Professor für Sozialanthropologie mit Schwerpunkt Südost- und Osteuropa an der Universität Regensburg und Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, am Zentrum für Antisemitismusforschung an der TU Berlin über die Geschichte des Genozids von Srebrenica.

Weiterlesen …

02.07.2018

"Weimarer Dreieck in Europa": DAAD-Sommerschule zu Gast an der Graduiertenschule

Vom 1. bis 7. Juli 2018 findet an der Ludwig-Maximilians-Universität München eine internationale und interdisziplinäre Sommerschule zum Weimarer Dreieck in Europa statt, die in diesem Jahr dem Thema "Divergenzen und Konvergenzen. Deutschland, Frankreich und Polen" gewidmet ist. Sie wird vom Deutsch-Polnischen Promotionskolleg "Polen und Deutschland im modernen Europa" (PDME) und der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, dem Centre Interdisciplinaire d'Etudes et de Recherches sur l'Allemagne (CIERA) und dem Willy Brandt Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Uniwersytet Wrocławski organisiert. Gefördert wird die Veranstaltung vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Weiterlesen …

02.07.2018

Neuerscheinung: "Kazakhstan 2017: Institutional stabilisation, Nation-building, International engagement"

"Kazakhstan 2017: Institutional stabilisation, Nation-building, International engagement" lautet der Titel des Aufsatzes von Dr. Adele del Sordi, Postdoc der Graduiertenschule in München, der im Jahresheft 2017 der Zeitschrift "Asia Maior" erschienen ist. Del Sordis Aufsatz beschäftigt sich mit der Entwicklung Kasachstans im vergangenen Jahr, in dem etwa die EXPO 2017 unter dem Titel "Energie der Zukunft: Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit" in der Hauptstadt Astana stattfand.

Weiterlesen …

02.07.2018

Neuerscheinung: "Research, Ethics and Risk in the Authoritarian Field"

Unter dem Titel "Research, Ethics and Risk in the Authoritarian Field" hat Dr. Adele del Sordi, Postdoc der Graduiertenschule in München, in Co-Autorenschaft ein Buch veröffentlicht, das die Bedingungen sozialwissenschaftlicher Feldforschung in autoritär regierten Ländern der Welt vergleichend untersucht.

Weiterlesen …