Nachrichten

Aktuelle Nachrichten der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien:

28.07.2015

Workshop für Umweltgeschichte Tschechiens und der Slowakei, 5.–7. Juni 2015 in Kobylí (Tschechien)

Umweltgeschichte ist zuvorderst eine Reaktion auf das Bedürfnis, die natürliche Umwelt in den Reflexionsrahmen der Gesellschaft einzubeziehen. Dass diese Aufgabe ein Zusammenspiel verschiedener Disziplinen erfordert, scheint unbestritten. Doch offen bleibt die Frage, in welchem Verhältnis die beteiligten Disziplinen jeweils zueinander stehen. Ist Umweltgeschichte inter-, multi- oder gar „crossdisziplinär“? Um diese Frage zu diskutieren, lud die Werkstatt für die Umweltgeschichte Tschechiens und der Slowakei zu einem Workshop ein, der vom 5. bis zum 7. Juni 2015 im südmährischen Kobylí stattfand. Der Workshop wurde in Kooperation mit dem Collegium Carolinum (München), der Graduate School for East and Southeast European Studies (München), dem Herder-Institut (Marburg) und dem Historical Geography Research Centre (Prag) organisiert.

Weiterlesen …

28.07.2015

[Kolloquium München] Silvia Sasse: Bachtin vor Gericht, oder: Wie kann man Kunst mit Bachtin verteidigen?

Am 08. Juli 2015 hielt Sylvia Sasse im Kolloquium der Graduiertenschule in München den Vortrag „Bachtin vor Gericht, oder: Wie kann man Kunst mit Bachtin verteidigen?“. Den Ausgangspunkt ihrer Ausführungen stellt die These dar, dass der Bezug auf Michail Bachtin vor Gericht zwar eine lange Tradition im östlichen Europa hat, er aber in den vergangenen Jahrzehnten einen folgenschweren Wandel erfahren habe.

Weiterlesen …

15.07.2015

Srebrenica: Die Erinnerung kommt an die Oberfläche

Am 11. Juli 2015 gab Ger Duijzings, Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg, Miriam Rossius vom Deutschlandradio Kultur ein Interview zur Erinnerung an das Massaker von Srebrenica vor 20 Jahren.

Weiterlesen …

15.10.2015

[Call for Papers] Seventy Years to the End of the War in Asia

Vom 29. bis 30. Januar 2016 veranstaltet Prof. Andreas Renner, Lehrstuhl Russland-/Asienstudien und Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südoseuropastudien, zusammen mit Prof. Rotem Kowner (Gastwissenschaftler der Graduiertenschule) den Workshop "Seventy Years to the End of the War in Asia. Divergent Perspectives on the War Denouement and the Onset of the Cold War". Bewerbungen sind bis zum 30. September 2015 möglich.

Weiterlesen …

10.07.2015

Fotografie in Russland und der Sowjetunion

Mit „Fotografie in Russland und der Sowjetunion“ beschäftigt sich das aktuelle Heft der Zeitschrift „Fotogeschichte. Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie“. Herausgeben hat es Andreas Renner, Professor für Russland-/Asienstudien und Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien gemeinsam mit Isabelle de Keghel.

Weiterlesen …

07.07.2015

Geschichte im Ersten: Ukraine - Grenzland zwischen Ost und West

In der Reihe "Geschichte im Ersten" strahlte das ARD-Fernsehprogramm "Das Erste" am 6.7.2015 eine Dokumentation mit dem Titel "Ukraine - Grenzland zwischen Ost und West" aus. Wissenschaftlicher Fachberater der Sendung war Martin Schulze Wessel, der Münchener Sprecher der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien.

Weiterlesen …

02.07.2015

Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung: "Deutsche Geschichtspolitik hat einen Ruf zu verlieren"

Nach der Wahl Winfrid Halders zum neuen Leiter der Bundesstiftung "Flucht, Vertreibung, Versöhnung" haben mehrere Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats ihren Rücktritt erklärt. Am 1. Juli 2015 nahm Martin Schulze Wessel in der Sendereihe "Fazit" auf Deutschlandradio Kultur Stellung zu den aktuellen Turbulenzen.

Weiterlesen …

02.07.2015

Thinking about Health and Welfare in (Eastern) Europe and Beyond

Am 1. und 2. Juli 2015 findet am Birkbeck College der University of London die Tagung "Thinking about Health and Welfare in (Eastern) Europe and Beyond" statt. Mitveranstaltet wird sie von Friederike Kind-Kovács, Postdoc der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg.

Weiterlesen …

02.07.2015

Manöver des letzten Augenblicks – Griechische Seefahrer in Not

Am 26. Juni 2015 strahlte der Hessische Rundfunk ein Interview mit dem Regensburger Sprecher der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, Ulf Brunnbauer, aus. Thema war die Geschichte der griechischen Seefahrt und die sich daran bis in die Gegenwart rankenden Mythen.

Weiterlesen …

26.06.2015

Politisches Engagement vertriebener Frauen in der BRD

Katharina Anna Aubele, assoziiertes Mitglied an der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und Kollegiatin des Deutsch-Polnischen Promotionskollegs „Polen und Deutschland im modernen Europa“, hat ihre Dissertation über das politische Engagement vertriebener Frauen in den Anfangsjahren der Bundesrepublik erfolgreich abgeschlossen.

Weiterlesen …