Nachrichten

Aktuelle Nachrichten der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien:

17.04.2015

Burcu Dogramaci (Hrsg.): Migration und künstlerische Produktion. Aktuelle Perspektiven.

Migration hat als Wechsel des Heimatortes Folgen für die Protagonisten, ihre Herkunfts- und
Zielländer: Bewegung und Mobilität können Verlust und Gewinn bedeuten, Heimat(en), Sprachen, Geschichten verändern sich, was sich wiederum sowohl in den Werken künstlerisch arbeitender Migranten niederschlägt als
auch Migration selbst zum Gegenstand der Kunst werden lässt. So ist in den vergangenen Jahren ein zunehmendes Interesse von Künstlern an Themen wie Heimat und Fremde, Wanderung und Displacement festzustellen.

Weiterlesen …

17.04.2015

Fotografieren und Forschen, Cover: Jonas-Verlag Marburg

Burcu Dogramaci: Fotografieren und Forschen. Wissenschaftliche Expeditionen mit der Kamera im türkischen Exil nach 1933

Das Buch widmet sich der Tätigkeit deutscher Wissenschaftler in der Türkei in den 1930er-Jahren und untersucht,
wie sie die damals neuen Kleinbildkameras für ihre Forschungsvorhaben einsetzten.

Weiterlesen …

17.04.2015

Ulf Brunnbauer / Hannes Grandtis (Hrsg.) The Ambiguous Nation. Case Studies from Southeastern Europe in the 20th Century.

This book takes Southeastern Europe as an ideal place to study the logic – and illogic – of nation-building. Focusing on Bosnian, Macedonian, Moldovan and Montenegrin nation-building after World War Two, the twenty authors of the collection discuss salient aspects of the invention, implementation, and negotiation of nationhood.

Weiterlesen …

17.04.2015

Martin Aust (Hrsg.): Globalisierung imperial und sozialistisch. Russland und die Sowjetunion in der Globalgeschichte 1851-1891.

Das späte Zarenreich und die Sowjetunion waren auf vielfältige Weise in globale Prozesse eingebunden. An verschiedenen Beispielen gehen die Autorinnen und Autoren des Bandes dem Austausch von Menschen, Gütern und Informationen nach, über den das Land im Laufe der Geschichte mit anderen Weltregionen verbunden war.

Weiterlesen …

16.04.2015

Jahrestagung des Collegium Carolinum (München): "Jugend in der Tschechoslowakei des 20. Jahrhunderts" — vom 7. bis 10. November 2013 in Bad Wiessee

Die diesjährige Bad Wiesseer Tagung des Collegium Carolinum widmete sich in einem multidisziplinären
Zugang der »Jugend in der Tschechoslowakei«. Präsentiert wurde ein breites Spektrum an Themen, das von
historischen Analysen verschiedener Jugendbewegungen über pädagogische Konzepte bis hin zu kultur- und
alltagswissenschaftlichen Fallstudien reichte.

Weiterlesen …

19.01.2015

Michael Brenner zum Präsidenten des Leo Baeck Instituts gewählt

Professor Michael Brenner, Inhaber des Lehrstuhls für Jüdische Geschichte und Kultur an der LMU, ist zum Internationalen Präsidenten des Leo Baeck Instituts gewählt worden. Damit steht zum ersten Mal seit Gründung des Instituts im Jahr 1955 ein nach der Schoah geborener und in Deutschland lehrender Akademiker an der Spitze der führenden Institution zur Erforschung der deutsch-jüdischen Geschichte und Kultur.

Weiterlesen …

13.04.2015

Sommerschule 2013: Area Studies in a Globalized World: New Approaches and Concepts

Area Studies tragen zu einem differenzierten Verständnis von Globalisierungsprozessen und Verflechtungen zwischen unterschiedlichen Teilen der Welt bei. Welche neuen Ansätze sich dank der Area Studies für die Ost- und Südosteuropastudien ergeben, war Thema der ersten Sommerschule der Graduiertenschule. Diese organisierte sie in Kooperation mit der Central European University (CEU) in Budapest (Ungarn), wo die Sommerschule unter dem Titel »Area Studies in a Globalized World. New Approaches to East and Southeast European Studies« vom 16. bis 20. September 2013 stattfand.

Weiterlesen …

16.04.2015

Tagung der European Society for Environmental History Circulating Natures: Water – Food – Energy — vom 21. bis 24. August 2013, LMU München

Zur alle zwei Jahre stattfindenden Tagung der European Society for Environmental History trafen sich Ende
August mehr als 600 Wissenschaftler / innen unter dem Tagungsmotto Circulating Natures: Water – Food –
Energy in München. Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropa war mit fünf VertreterInnen der Studiengruppe Wissen, Raum, Umwelt an der Konferenz beteiligt.

Weiterlesen …

16.04.2015

Aleida Assmann zu Gast in der Studiengruppe "Kultur, Sinn, Orientierung"

Im Juni 2013 folgte Aleida Assmann (Professorin für Englische Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Konstanz) einer Einladung in unsere Studiengruppe »Kultur, Sinn, Orientierung«, um sich mit uns über das Thema Erinnerung im globalen Zeitalter auszutauschen.

Weiterlesen …