Nachrichten

Aktuelle Nachrichten der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien:

22.05.2017

Neuerscheinung: Russlands Bodenkunde in der Welt

Mit Jan Arends Studie über "Russlands Bodenkunde in der Welt. Eine ost-westliche Transfergeschichte 1880–1945" ist soeben der sechste Band in der Reihe „Schnittstellen. Studien zum östlichen und südöstlichen Europa“ erschienen. In dem Buch rekonstruiert Jan Arend den Transferprozess der russischen Bodenkunde und zeigt dabei auf, wie eine anfangs tief in russischen Kontexten verwurzelte Wissenschaft internationale Geltung erlangte.

Weiterlesen …

24.05.2017

Neuerscheinung: Exploring Loyalty

Loyalitäten in der Geschichte der Region Ost- und Ostmitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert untersucht der jüngst bei Vandenhoeck & Ruprecht erschienene und von Jana Osterkamp und Martin Schulze Wessel herausgegebene Sammelband und wirft damit zugleich einen neuen Blick auf politische Kulturen.

Weiterlesen …

17.05.2017

Neuerscheinung: Blokadnye narrativy

Erzählungen über die Leningrader Blockade stehen im Fokus des von Riccardo Niccolosi und  Polina Barskova herausgegebenen Sammelbands „Блокадные нарративы: Сб. статей“, der kürzlich im Verlag „New Literary Oberserver“ erschienen ist. Die Beiträge gehen zurück auf die Tagung "Narrating the Siege. The Blockade of Leningrad and its Transmedial Narratives", die im Juni 2015 in München stattgefunden hat.

Weiterlesen …

16.05.2017

Neuerscheinung: Ethos und Pathos

Das dynamische Wechsel- und Spannungsverhältnis von Ethos und Pathos in den Medien des 20. Jahrhunderts steht im Zentrum des von Riccardo Nicolosi und Tanja Zimmermann jüngst im Böhlau Verlag herausgebenen, neuen Sammelbandes "Ethos und Pathos".

Weiterlesen …

16.05.2017

Erinnerung an das Ende des Zweiten Weltkriegs

Martin Schulze Wessel, Sprecher der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien sowie Sprecher der deutschen Sektion der Deutsch-Ukrainischen Historikerkommission, sprach am 8. Mai anlässlich des "Tags der Befreiung" mit dem ukrainischen Hörfunkprogramm "Radio Svoboda" über die Erinnerung an das Ende des Zweiten Weltkriegs.

Weiterlesen …

16.05.2017

Anton Fedyashin ist Gastwissenschaftler in München

Die Graduiertenschule begrüßt Anton Fedyashin als Visiting Research Fellow in München. Der US-amerikanische Historiker nutzt seinen Aufenthalt unter anderem, um mit den Beständen der Bayerischen Staatsbibliothek  zu arbeiten und seine Forschung im Kolloquium zu präsentieren.

Weiterlesen …

16.05.2017

Neuerscheinung: Tod und Auferstehung einer Nation

Marek Nekula, Regensburger Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, hat im Böhlau Verlag ein neues Buch vorgelegt. Darin untersucht er den Traum vom Pantheon als bedeutendem Element der Konstruktion und symbolischen Konstituierung von Nation in der tschechischen Literatur und Kultur des 19. Jahrhunderts.

Weiterlesen …

15.05.2017

[Call for Papers] IGK-Workshop "Wissenschaft, Religion und politischer Dissens im langen 19. Jahrhundert"

Das Internationale Graduiertenkolleg "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" veranstaltet am 16. und 17. Februar 2018 an der LMU München den Workshop "Wissenschaft, Religion und politischer Dissens im langen 19. Jahrhundert / Science, Religion, and Political Dissent in the long 19th Century". Erbeten werden Vorschläge für Vorträge zu einem der folgenden Problemfelder: 1) Wissenschaft, Antiklerikalismus und Religionskritik, 2) Wissenschaft, politischer Dissens und Sozialreform, 3) Europäische Dimensionen und Transnationale Netzwerke sowie 4) Wissenschaftspopularisierung und Übersetzung.

Einsendeschluss ist der 1. September 2017.

Weiterlesen …

04.07.2017

Neuerscheinung: Theatre, Globalization and the Cold War

Christopher Balme und Berenika Szymanski-Düll haben in der Reihe "Transnational Theatre Histories" des internationalen Fachverlags Palgrave Macmillan einen neuen Sammelband zur Geschichte des Theaters im Kalten Krieg herausgegeben. Die beiden Mitglieder der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien versammeln darin Beiträge, die den Einfluss der Blockkonfrontation auf das Theater zwischen 1945 bis 1990 untersuchen.

Weiterlesen …

04.05.2017

Newsletter Nr. 8 der Graduiertenschule erschienen

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien hat zum Sommersemester 2017 eine neue Ausgabe ihres halbjährlichen Newsletters veröffentlicht. Newsletter Nr. 8 bietet eine Rückschau auf das vergangene Wintersemester und eine Vorschau auf das Sommersemester.

Weiterlesen …