Nachrichten

Aktuelle Nachrichten der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien:

04.05.2017

[Call for Applications] Summer School "History Takes Place – Dynamics of Urban Change"

"History Takes Place – Dynamics of Urban Change" ist das Thema einer von der Zeit-Stiftung organisierten Sommerschule, die vom 4.-15. September 2017 in Belgrad und Sarajevo stattfinden wird und sich an Postgraduierte richtet. Die akademische Leitung obliegt Prof. Dr. Marie-Janine Calic. Wer an der Sommerschule teilnehmen will, kann sich bis zum 29. Mai 2017 bewerben.

Weiterlesen …

06.04.2017

Martin Schulze Wessel kritisiert Orbáns Vorgehen gegen die CEU

Am vergangenen Dienstag hat das ungarische Parlament eine Gesetzesnovelle beschlossen, die die Central European University (CEU) Budapest in ihrem Bestand bedroht. In einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat Martin Schulze Wessel, Sprecher der Graduiertenschule, dieses Vorgehen scharf kritisiert: "Orbáns Gesetz, das die CEU aus Ungarn vertreiben soll, richtet sich gegen die Substanz Europas. Es verstößt gegen den Grundsatz der Freiheit der Wissenschaft und beraubt die Studenten im ostmitteleuropäischen Teil des Kontinents vieler Bildungschancen."

Weiterlesen …

05.04.2017

[Call for Applications] Workshop "Preparing for a Doctoral Project" 2017

The Graduate School for East and Southeast European Studies (Munich and Regensburg, Germany) invites applications from graduates from non-German universities for the workshop “Preparing for a Doctoral Project”, which will take place in Munich from June 12 to June 14, 2017.

Deadline for applications: May 14, 2017.

Weiterlesen …

10.04.2017

[Ausschreibung] 3 Promotionsstipendien /-stellen im Forschungsverbund "Grenze/n in nationalen und transnationalen Erinnerungskulturen" (Regensburg & Prag)

Der Forschungsverbund "Grenze/n in nationalen und transnationalen Erinnerungskulturen zwischen Tschechien und Bayern", der zum 1. Juni 2017 beginnt, schreibt zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Promotionsstipendien /-stellen aus:

  • eine Promotionsstelle (E 13-Stelle, 50%) im Fach „Slavische Philologie“ (Sprach-, Literatur- oder Kulturwissenschaft)“ an der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften der Universität Regensburg;
  • ein Promotionsstipendium (1025 Euro/Monat) im Fach „Germanische Literaturen“ an der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität Prag und
  • ein Promotionsstipendium (1025 Euro/Monat) im Fach „Geschichte“ an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Karlsuniversität Prag.

Bewerbungsschluss: stellenabhängig im Mai 2017.

Weiterlesen …

31.03.2017

Graduiertenschule sorgt sich um CEU Budapest

Mit großer Besorgnis hat die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien von der geplanten Novelle des ungarischen Gesetzes über die nationale Hochschulbildung erfahren. Diese Gesetzesänderung richtet sich ganz offensichtlich gegen die Central European University (CEU) in Budapest und würde deren weitere Arbeit in Ungarn unmöglich machen. Die beiden Sprecher der Graduiertenschule, Prof. Dr. Martin Schulze Wessel und Prof. Dr. Ulf Brunnbauer, erklären daher ihre Solidarität mit der CEU, die zu einem der wichtigsten internationalen Kooperationspartner der Graduiertenschule geworden ist, und fordern den ungarischen Minister für Humanressourcen (mit der Zuständigkeit für die Bereiche Gesundheit, Soziales, Jugend, Bildung, Kultur und Sport), Zoltán Balog, auf, die Gesetzesnovelle zurückzuziehen.

Weiterlesen …

28.03.2017

13. Kongress der International Society for Ethnology and Folklore in Göttingen

Vom 26. bis 30. März 2017 findet an der Universität Göttingen der 13. Kongress der International Society for Ethnology and Folklore (SIEF) statt. Mit dabei: Čarna Brković, Postdoktorandin der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg.

Weiterlesen …

28.03.2017

© 2017 – Routledge

Negotiating Social Relations in Bosnia and Herzegovina

Čarna Brković, Postdoktorandin der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg, ist Mitherausgeberin des neuen Sammelbands "Negotiating Social Relations in Bosnia and Herzegovina: Semiperipheral Entanglements". Das Buch ist im renommierten Wissenschaftsverlag Routledge erschienen und erkundet in seinen interdisziplinären Beiträgen aktuelle Konfigurationen sozialer Beziehungen im postsozialistischen und postjugoslawischen Bosnien und Herzegowina.

Weiterlesen …

27.03.2017

[Ausschreibung] Promotionskolleg "Polen und Deutschland im modernen Europa"

Zum 15. April 2017 schreibt das Promotionskolleg "Polen und Deutschland im modernen Europa" an der Ludwig-Maximilians-Universität München neue Plätze für Doktorandinnen und Doktoranden aus. Das Kolleg vergibt keine eigene Stipendien, unterstützt aber erfolgreiche Kandidaten bei der Antragstellung für Stipendien und Drittmittelanträge. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2017.

Weiterlesen …

27.03.2017

Italienischer Historiker Oliver Panichi zu Gast in Regensburg

Der italienische Historiker Oliver Panichi ist von Anfang März bis Ende Mai 2017 zu Gast an der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg. Panichi, der an der Università degli Studi di Teramo das Promotionsprogramm "Die Geschichte Europas vom Mittelalter bis in die Gegenwart" absolviert, schreibt eine Dissertation über die serbisch-katholische Bewegung in Ragusa/Dubrovnik. Sein Forschungsaufenthalt an der Graduiertenschule dient dem wissenschaftlichen Austausch und der weiteren Recherche.

Weiterlesen …

23.03.2017

In Frankfurt (Oder) und Słubice findet derzeit der Kongress Polenforschung statt. Foto: Willi Wallroth, via Wikimedia Commons

Vierter Kongress Polenforschung

Heute beginnt in den Städten Frankfurt (Oder) und Słubice der Vierte Kongress Polenforschung. Der Kongress, der eines der wichtigsten binationalen Foren für die Polenforschung darstellt, ist dem Thema „Grenzen im Fluss“ gewidmet. Zu den Teilnehmern der viertägigen Tagung gehören mit Jakub Sawicki und Philipp Tvrdinić auch zwei Doktoranden der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien.

Weiterlesen …