Beate Feldmeier, M.A.

Contact

Email

Doctoral Project

Sprachkontakt und Höflichkeit: Reflexion und Gebrauch von Anredestrategien von tschechischen Migranten im deutschsprachigen Umfeld.

In der Höflichkeitsforschung gehört die Anrede zu den zentralen Themen, weil sie den Status der Sprecher elaboriert. Darum können inadäquat eingestufte Formen als Gesichtsbedrohung wahrgenommen werden und die weitere Kommunikation erschweren.
 
Dies verschärft sich, da die Adäquatheit von Anredeweisen nach kulturellem Hintergrund unterschiedlich zu beantworten ist: Die Verwendung der Formen mag sich zwar an linguistischen Faktoren orientieren, die Wirkung kann jedoch anders ausfallen, wenn die Anrede in Bezug auf das Kontextwissen als anormal eingestuft wird. Besonders in Sprachkontaktsituationen kann es dazu kommen, dass als unmarkiert intendierte Formen als markiert bewertet werden und so zu Missverständnissen führen. Trotzdem blieben Untersuchungen in Kontaktsituationen, die durch Migration entstehen, bisher außerhalb des Forschungsinteresses.
 
Im Projekt wird das Anredeverhalten tschechischer Migranten in Deutschland im Vergleich zu dem von deutschen und tschechischen Muttersprachlern untersucht. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Verlagerung des Forschungsinteresses auf pragmatischen Sprachkontaktsituationen und die Akteure der Interaktion: Die Ausdehnung der sprachwissenschaftlichen Untersuchungen auf die Pragmatik ist für die Sprachkontaktforschung deshalb von Interesse, weil sich pragmatische Phänomene wie das Anredeverhalten wegen ihrer Bindung an soziale Praktiken und Sprachideologien z. B. im Bezug auf die Assimilationsdauer anders als das normale Sprachsystem verhalten und zu erwarten ist, dass sich gerade im Anredeverhalten eine Dominanz der Kultur- vor der Sprachabhängigkeit nachweisen lässt.

Curriculum Vitae

Born in Wörth an der Donau

Since 10/2009  Promotionsstudium Tschechische Philologie

10/2007 - 05/2009 Zweitstudium Tschechische Philologie / Philosophie

09/2006 - 09/2007 Zusatzstudium Bohemicum

10/2003 - 10/2008 Erststudium Mathematik / Physik

Awards

08/2012 Sprachkursstipendium in St. Petersburg, Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup-Stiftung

Seit 09/2011Promotionsstipendium bei der Studienstiftung des deutschen Volkes

03/2011 – 05/2011DAAD-Doktorandenstipendium für kurzfristigen Forschungsaufenthalt in Pilsen 

2007 und 2010 DAAD-Stipendium für Sommerschulen in Prag und Brünn

10/2003 – 10/2007 Stipendiatin bei e-fellows.net

2002 und 2003 Oskar-Karl-Forster-Stipendium

Lecutres

17. - 20.01.2013 Internationale Slavistische Konferenz „Junge Slavistik im Dialog“, Kiel, Vortragsthema: Sprachkontakt und Anrede: Reflexion und Gebrauch von Anredestrategien durch tschechische Migranten im deutschsprachigen Umfeld

31.05.-03.06.2012 Doktorandenforum der Studienstiftung des deutschen Volkes, Bad Homburg, Vortragsthema: Migration und Identität

19.-27.08.2011 Letní škola lingvistiky in Dačice, Tschechien, Vortragsthema: Addressing Behaviour of Czech Migrants in Germany

19.-22.05.2011 Ostblick-Kongress an der Humboldt-Universität, Berlin, Vortragsthema: Migration und Höflichkeit: Anrede bei tschechischen Migranten

14.04.2011 Forum „Wissenschaft ohne Grenzen“ des Zentrums Bavaria-Bohemia, Schönsee CeBB, Vortragsthema: Sprachkontakt und Höflichkeit: Anrede bei tschechischen Migranten

 04.03.2011 Bohemistentag des Collegium Carolinum, München, Vortragsthema: Sprachkontakt und Höflichkeit: Anrede bei tschechischen Migranten

16.06.2010 Workshop „Teorie jazykového managementu a komunikace v  nadnárodních společnostech a organizacích“ in Regensburg, Vortragsthema: Methodological Considerations about the Project: “Change in Addressing Behaviour of Czech Migrants in Germany”