Bewerbung

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien schreibt jährlich zum Herbst neue Stellen und Stipendien aus.

Sie können sich bewerben, wenn Sie einen Master oder einen vergleichbaren Abschluss mit einer sehr guten Note in einem der beteiligten Fächer erworben haben. Außerdem sollten Sie ein Projekt zum östlichen oder südöstlichen Europa in einem der Fächer planen, die von unseren Hochschullehrenden vertreten werden, und das zu einem unserer drei Forschungsfelder passt. Die Arbeitssprachen sind Englisch und Deutsch.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten zu unserem Promotionsprogramm sowie unter den FAQs dieser Website. Bitte konsultieren Sie diese Informationen sorgfältig. Für Fragen, die weder in den FAQs, noch auf unseren Seiten zum Promotionsprogramm beantwortet werden, können Sie gerne die Geschäftsstellen per E-Mail kontaktieren.

Bewerberinnen und Bewerber, die zu einem Gespräch eingeladen werden, verständigen wir rechtzeitig. Von Nachfragen bitten wir daher abzusehen.

Studierende und Masterabsolventinnen und -absolventen aus dem Ausland, die die Besonderheiten einer Promotionsbewerbung in Deutschland kennenlernen möchten, können sich gern für unseren jährlichen Workshop zur Vorbereitung einer Promotion bewerben. Dieser findet vor der jährlichen Ausschreibung statt. Die Teilnahme daran ist jedoch keine Voraussetzung für eine spätere Bewerbung.

 

Formale Voraussetzungen

Leitfaden zur Online-Bewerbung

Bewerbungsverfahren

Vorbereitungsworkshop

Auswahlgespräch

Auswahlkommission

"Frequently Asked Questions" (FAQ)

Derzeit keine offene Ausschreibung!

Promovieren in der Graduiertenschule

Wie verläuft eine Promotion in der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien? Das Video erklärt es in vier Minuten.