[Festveranstaltung München] 60 Jahre Collegium Carolinum

10.11.2016 (17:30)

Am 10. November 2016 feiert das Collegium Carolinum e.V. sein 60-jähriges Bestehen im Rahmen einer  Festveranstaltung im Ehrensaal des Deutschen Museums in München.

Das Collegium Carolinum wurde am 25. Oktober 1956 in München gegründet (Eintragung ins Vereinsregister am 24. Juli 1957). Schon im November 1956 veranstaltete das neu gegründete Institut seine erste wissenschaftliche Arbeitstagung in Cham. Seit 2004 ist das Collegium Carolinum An-Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München, mit der es in Forschung und Lehre kooperiert, so z.B. im Internationalen Graduiertenkolleg „Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts“ (DFG) und in der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien der Exzellenzinitiative. Seit 2014 ist das Institut zudem Mitglied im Kompetenzverbund Historische Wissenschaften München.

Als Forschungsinstitut für die Geschichte Tschechiens und der Slowakei vereint das Collegium Carolinum international renommierte Wissenschaftler/innen, die sich der Erforschung und Vermittlung der Geschichte und Kultur dieser Länder widmen. Es initiiert Forschungsprojekte, veranstaltet Fachtagungen, gibt Publikationen heraus und leistet darüber hinaus als Serviceeinrichtung wichtige Grundlagenarbeit.

Programm der Festveranstaltung

Eröffnung

Prof. Dr. Martin Schulze Wessel
Erster Vorsitzender des Collegium Carolinum


Grussworte

Dr. Ludwig Spaenle, MdL
Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst

Prof. Dr. Bernd Huber
Präsident der Ludwig-Maximilians-Universität München

PhDr. Mila Čoupek
Generalkonsul der Tschechischen Republik in München

PhDr. Viera Polakovičová
Direktorin des Slowakischen Instituts in Berlin


Festvortrag

Die Habsburgermonarchie - neue Interpretationen
Prof. Dr. Pieter M. Judson
European University Institute, Florenz


Im Anschluss lädt das Institut zu einem Empfang ein.

 

Zeit: 10.11.2016, 17:30 s.t.

Ort: Deutsches Museum, Museumsinsel, 80538 München

Anmeldung: per E-Mail

Zurück