[Forum München] Guido Hausmann (Regensburg): "Die Ukraine zwischen Ost und West – ein Land auf der Suche nach (s)einer Identität?"

14.06.2016 (18:00 - 20:00)

Am 14. Juni 2016 hält Prof. Dr. Guido Hausmann (Regensburg) in der gemeinsam von der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und der Müncher Volkshochschule organisierten Veranstaltungsreihe "Das Erbe der Sowjetunion – 25 Jahre nach ihrem Ende" im Münchner Veranstaltungszentrum Gasteig einen Vortrag mit dem Titel "Die Ukraine zwischen Ost und West – ein Land auf der Suche nach (s)einer Identität?".

Neben Russland und Belarus gehörte die Ukraine nach 1991 zum Kern der "Gemeinschaft Unabhängiger Staaten" (GUS), gedacht als Nachfolgeorganisation der UdSSR. Nach dem „Euromaidan“, nach der russischen Besetzung der Krim und angesichts des Krieges im Osten ist das Land heute mehr denn je auf der Suche nach (s)einer Identität. Welche Rolle spielt das Erbe der Sowjetunion in diesem Prozess? Wie stark prägt der Geist der Sowjetunion noch heute die Gesellschaft? Wie positioniert(e) sich die Ukraine zwischen Russland und der Europäischen Union / der NATO? Welche politischen Tendenzen und Akteure bestimmen den Weg der Ukraine heute? Prof. Dr. Guido Hausmann ist Leiter des Arbeitsbereichs Geschichte am Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) in Regensburg und Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien.

Es handelt sich um die zweite Veranstaltung der Reihe "Das Erbe der Sowjetunion – 25 Jahre nach ihrem Ende", welche die Graduiertenschule als "Forum" zusammen mit der Offenen Akademie der Münchner Volkshochschule und in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. veranstaltet.

Die Reihe richtet sich nicht nur an Wissenschaftler, sondern auch an die interessierte Öffentlichkeit.

Zeit: Dienstag, 14.06.2016, 18-20 Uhr c.t.

Ort: München, Gasteig, Rosenheimer Str. 5, 81667 München, Vortragssaal der Bibliothek

Kooperation: Münchner Volkshochschule, Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.

 

Die Veranstaltung wird ganz oder teilweise mit Bild und Ton aufgezeichnet. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass dieses Material für Dokumentationszwecke sowie im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Graduiertenschule eingesetzt werden darf.

 

Zurück