[Forum München] Vjekoslav Perica (Rijeka/New York): "The Making of Serbian Jerusalem. Religious Nationalism in Serbia, the Kosovo Dispute, and Balkan-Mideast Parallels"

07.12.2016 (16:15 - 17:45)

Der kroatische Historiker Prof. Dr. Vjekoslav Perica (Rijeka/New York) hält am 7. Dezember 2016 im Forschungskolloquium des Internationalen Graduiertenkollegs "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" sowie im Rahmen der Reihe "Forum" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien an der LMU München einen Vortrag mit dem Titel "The Making of Serbian Jerusalem. Religious Nationalism in Serbia, the Kosovo Dispute, and Balkan-Mideast Parallels".

Vjekoslav Perica ist Professor für Geschichte an der Universität Rijeka. Sein Forschungsinteresse gilt der Religionsgeschichte im ehemaligen Jugoslawien. In seiner Monografie „Balkan Idols. Religion and Nationalism in Yugoslav States“ (2002) beleuchtet er den politischen Einfluss der verschiedenen jugoslawischen Kirchengemeinschaften im 20. Jahrhundert.

Abstract des Vortrags

The paper examines Serbian religious nationalism as one of the driving forces of the Balkan conflict. I argue that the Kosovo Myth as historical narrative and folk tradition linking the late fourteenth century and modernity, makes rare references to Jerusalem. The Serbian Jerusalem theme has dominated the discourse of Balkan nationalism since the 1980s. The phrase then becomes a part of the ethno-religious nationalist campaign seeking to resist Islamic influence in both Southeast Europe and the Middle East while appealing for a Serbo-Israeli alliance. Since the 2008 Kosovo independence, the Serbian Orthodox Church has continued the struggle for the contested province of Kosovo as a “Serbian Jerusalem” whose shrines and monuments de-legitimize the new Albanian state authority.

 

Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Wissenschaftler, sondern auch an die interessierte Öffentlichkeit.

Zeit: Mittwoch, 07.12.2016, 16-17:30 Uhr s.t.

Ort: München, LMU München, Historicum, Amalienstr. 52, Raum K 226

Kooperation: Internationales Graduiertenkolleg "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts"

Die Veranstaltung wird ganz oder teilweise mit Bild und Ton aufgezeichnet. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass dieses Material für Dokumentationszwecke sowie im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Graduiertenschule eingesetzt werden darf.

 

Programm des IGK-Forschungskolloquiums im WiSe 2016/17 (pdf)

Zurück