[Forum München] Podium: "Wo steht Russland? Eine neue Ordnung für Europa und die Welt"

21.06.2016 (18:00 - 20:00)

Wo steht Russland? Am 21. Juni 2016 veranstalten die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und die Münchner Volkshochschule im Münchner Veranstaltungszentrum Gasteig in der gemeinsamen Veranstaltungsreihe "Das Erbe der Sowjetunion – 25 Jahre nach ihrem Ende" eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Wo steht Russland? Eine neue Ordnung für Europa und die Welt".

Die Erwartungen im Westen waren groß. Die Auflösung der Sowjetunion brachte das Ende des Kalten Krieges und den "Sieg" des Kapitalismus. Die Ausdehnung der NATO nach Osten und die Erweiterung der Europäischen Union folgten rasch. Welche Konsequenzen hatte das Ende der UdSSR für den Transfor­ma­tionsprozess in den ehemaligen Sowjetrepubliken wie z.B. den baltischen Staaten, für Europa? Wie ist das Paradox zu erklären, dass die Welt nach 1991 nicht sicherer geworden ist? Welche Rolle wird Russland künftig auf der Weltbühne einnehmen?

Es diskutieren:

  • Dr. Stefan Kornelius, Süddeutsche Zeitung
  • Prof. Dr. Susanne Schattenberg, Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen
  • Prof. Dr. Martin Schulze Wessel, Ludwig-Maximilians-Universität München/Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien

Moderation: Stefanie Hajak, Münchner Volkshochschule

Es handelt sich um die Abschlussveranstaltung der Reihe "Das Erbe der Sowjetunion – 25 Jahre nach ihrem Ende", welche die Graduiertenschule als "Forum" zusammen mit der Offenen Akademie der Münchner Volkshochschule und in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. veranstaltet.

Die Reihe richtet sich nicht nur an Wissenschaftler, sondern auch an die interessierte Öffentlichkeit.

Zeit: Dienstag, 21.06.2016, 18-20 Uhr c.t.

Ort: München, Gasteig, Rosenheimer Str. 5, 81667 München, Vortragssaal der Bibliothek

Kooperation: Münchner Volkshochschule, Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.

 

Die Veranstaltung wird ganz oder teilweise mit Bild und Ton aufgezeichnet. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass dieses Material für Dokumentationszwecke sowie im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Graduiertenschule eingesetzt werden darf.

 

Zurück