[Ringvorlesung München] Olena Shabliy: "Kosaken und Kosakentum in der ukrainischen Geschichte und Gegenwart: Mythos oder Kennzeichen nationaler Identität?"

03.12.2015 (18:00 - 20:00)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Russland und die Ukraine verstehen. Kulturelle Grundlagen aus slavistischer Perspektive" hält am 03.12.2015 Olena Shabliy einen Vortrag mit dem Titel "Kosaken und Kosakentum in der ukrainischen Geschichte und Gegenwart: Mythos oder Kennzeichen nationaler Identität?".

Zeit: 03.12.2015, 18-20 Uhr

Ort: Hauptgebäude der LMU München, Geschwister-Scholl-Platz 1, Raum A 014

Ziel der Ringvorlesung ist es, aktuelle Phänomene der russischen und ukrainischen Kulturen aus slavistischer Perspektive zu beleuchten. Durch Vorträge von Mitarbeitern der Münchener Slavistik und einigen eingeladenen Literatur- und Sprachwissenschaftlern sollen gegenwärtige Aspekte beider Kulturen – auch und vor allem in ihrer interkulturellen Verschränkung und historischen Dimension – dargestellt werden. Der slavistische Zugang auf zentrale Aspekte der russischen und ukrainischen Kulturen soll neue Deutungsperspektiven auf ein zur Zeit politisch virulentes Thema eröffnen.

Zurück