[Ringvorlesung München] Thomas Grob: "Ukraine-Bilder in der russischen Literatur und die Frage des Imperialen"

10.12.2015 (18:00 - 20:00)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Russland und die Ukraine verstehen. Kulturelle Grundlagen aus slavistischer Perspektive" hält am 10.12.2015 Thomas Grob einen Vortrag mit dem Titel "Ukraine-Bilder in der russischen Literatur und die Frage des Imperialen".

Zeit: 10.12.2015, 18-20 Uhr

Ort: Hauptgebäude der LMU München, Geschwister-Scholl-Platz 1, Raum A 014

Ziel der Ringvorlesung ist es, aktuelle Phänomene der russischen und ukrainischen Kulturen aus slavistischer Perspektive zu beleuchten. Durch Vorträge von Mitarbeitern der Münchener Slavistik und einigen eingeladenen Literatur- und Sprachwissenschaftlern sollen gegenwärtige Aspekte beider Kulturen – auch und vor allem in ihrer interkulturellen Verschränkung und historischen Dimension – dargestellt werden. Der slavistische Zugang auf zentrale Aspekte der russischen und ukrainischen Kulturen soll neue Deutungsperspektiven auf ein zur Zeit politisch virulentes Thema eröffnen.

Zurück