[Tagung Regensburg] "Ist die Transformation gelungen? Eigentum und Eigentumsordnung im postsozialistischen Europa"

22.09.2016 - 24.09.2016

Vom 22. bis 24. September 2016 findet in Regensburg die Jahrestagung der Fachgruppe "Recht" der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde (DGO) statt. Das Thema lautet: "Ist die Transformation gelungen? Eigentum und Eigentumsordnung im postsozialistischen Europa". Ausgerichtet wird die Tagung durch das Institut für Ostrecht München (IOR) im Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa Regensburg (WiOS). Kooperationspartner ist die IHK Regensburg-Oberbayern.

Die Überführung des sozialistischen in ein postsozialistisches Eigentum(sregime) ist vielerorts noch nicht abgeschlossen. Unerledigte Fragen aus der Privatisierung und Reprivatisierung werfen ebenso Probleme auf wie die unvollendete Verkehrsfreiheit landwirtschaftlicher Böden oder Mängel im Aufbau der notwendigen staatlichen Infrastruktur, z.B. von Katastern, Grundbüchern und anderen Registern. Insofern kann der Stand der Transformation des Eigentumsrechts auch als Gradmesser für den allgemeinen Stand der postsozialistischen Transformation dienen.

Weitere Informationen zur Tagung und zum Programm erhalten Sie auf der Webseite des IOR unter: www.ostrecht.eu. Um Anmeldung zur Teilnahme wird bis zum 20. September 2016 per E-Mail an info@ostrecht.de gebeten.

Veranstalter: Institut für Ostrecht München (im WiOS), DGO-Fachgruppe "Recht"

Kooperation: IHK Regensburg-Oberbayern

Zeit: Donnerstag, 22., bis Samstag, 24. September 2016

Ort: Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa Regensburg (WiOS), Landshuter Str. 4, 93047 Regensburg

Zurück