[Vortrag München] Roman Holec (Bratislava): Kirche–Staat–Nation“: Die slowakischen Eliten im langen 19. Jahrhundert

21.02.2018 (18:00 - 20:00)

Am Mittwoch, 21. Februar 2018, um 18.00 Uhr hält Roman Holec (Bratislava) einen Vortrag zum Thema „Kirche–Staat–Nation“: Die slowakischen Eliten im langen 19. Jahrhundert im Collegium Carolinum. Im Anschluss an den Vortrag lädt das Institut zu einem Glas Wein ein.

Der Vortrag gibt Einblick in das aktuelle Forschungsprojekt von Prof. PhDr. Roman Holec, DrSc., in welchem er sich dem Wandel und den Kontinuitäten der politischen und sozialen Eliten der Slowakei im 19. und 20. Jahrhundert widmet. Er ist Teil des am 22. Februar stattfindenden Workshops „Religion–Staat–Nation: Überlegungen zu einer Kirchen- und Religionsgeschichte der Slowakei im 20. Jahrhundert“ eines laufenden Handbuchprojekts zur Kirchen- und Religionsgeschichte der Slowakei des 20. Jahrhunderts. Das Projekt ist eine Kooperation des Collegium Carolinum und der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, es erhält finanzielle Förderung von Renovabis und der Abteilung Weltkirche der Erzdiözese München/Freising.

Bei Interesse an einer Teilnahme am Workshop sowie für mehr Informationen dazu wenden Sie sich bitte an Anna Bischof (Anna.Bischof@collegium-carolinum.de). Für den Besuch des Vortrags von Roman Holec am 21. Februar ist dagegen keine Anmeldung notwendig.

 

Anmeldung: Für die Teilnahme am Vortrag ist keine Anmeldung nötig.

Zeit: Mittwoch, 21.02.2018, 18:00-20:00

Ort: München, Collegium Carolinum, Hochstraße 8, 81669 München

Zurück