[Vortrag München] Karl-Peter Schwarz (Wien): "Im rechten Winkel: Euroskeptiker und Populisten in Ost-, Mittel- und Südosteuropa"

31.05.2016 (19:00 - 21:00)

Am 31. Mai 2016 spricht Karl-Peter Schwarz, Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ‎ in Wien, auf Einladung der Gesellschaft für Außenpolitik e.V. in München über Euroskeptiker und Populisten in Ost-, Mittel- und Südosteuropa. Der Titel des Vortrags lautet: "Im rechten Winkel: Euroskeptiker und Populisten in Ost-, Mittel- und Südosteuropa."

Schwarz sammelte 1982 bis 1984 erste journalistische Erfahrungen in der außenpolitischen Redaktion der österreichischen Tageszeitung "Die Presse" und wirkte dann in der Nachrichtenredaktion ("Zeit im Bild") des österreichischen Fernsehens (ORF). 1986 bis 1990 war er Auslandskorrespondent des ORF für Hörfunk und Fernsehen in Rom, 1990 bis 1995 Auslandskorrespondent für "Die Presse" in Prag, 1996 bis 2000 stellvertretender Chefredakteur der "Presse". Nach dem Wechsel zur F.A.Z. im November 2000 arbeitete Schwarz zehn Jahre lang als Korrespondent in Prag. Er berichtet nun mit Sitz in Wien über Politik und Wirtschaft in der Tschechischen Republik, in der Slowakei, Rumänien, Slowenien, Kroatien, Montenegro und Albanien. Publikationen: "Tschechen und Slowaken. Der lange Weg zur friedlichen Teilung". Wien, Europa-Verlag, 1993. Zahlreiche Aufsätze in Zeitschriften (Schwerpunkt Zeitgeschichte) und TV-Dokumentationen.

Zeit: Dienstag, 31. Mai 2016, ab 19.00 Uhr

Ort: München, Museum Fünf Kontinente, Maximilianstr. 42

Veranstaltungswebsite

Zurück