[Workshop München] Kolloquium "Repräsentationen und Identitäten in Georgien im 19. und 20. Jahrhundert"

15.02.2017 - 17.02.2017

Das Historische Kolleg in München veranstaltet von Mittwoch bis Freitag, 15. bis 17. Februar 2017, das Kolloquium "Representations and Identities in Georgia in the 19th and 20th Centuries / Repräsentationen und Identitäten in Georgien im 19. und 20. Jahrhundert". Geleitet wird der Workshop von Dr. Hubertus Jahn (Cambridge) als Fellow 2016/2017 des Historischen Kollegs.

Jahn ist Director of Studies in History und Reader in the History of Russia and the Caucasus an der University of Cambridge. Als Stipendiat des Freistaates Bayern im Förderzeitraum 2016/17 bearbeitet er als Fellow des Historischen Kollegs in München ein Forschungsprojekt mit dem Titel "Scenarios of Empire and Local Identity: Public Culture in the 19th Century South Caucasus".

Eine Teilnahme an den wissenschaftlichen Kolloquien ist nur nach bestätigter Anmeldung (per E-Mail) beim Historischen Kolleg möglich.

Veranstalter: Historisches Kolleg

Zeit: Mittwoch, 15. bis Freitag, 17. Februar 2017

Ort: Historisches Kolleg, Kaulbachstr. 15, 80539 München

Zurück