[Antrittsvorlesung München] Mark R. Cohen (Princeton, NJ): "Modern Myths of Muslim Antisemitism"

30.11.2016 (19:00 - 21:00)

Am 30. November 2016 wird Prof. Dr. Mark R. Cohen, emeritierter Professor für Nahoststudien an der Princeton University, an der LMU München seine Antrittsvorlesung als Allianz-Gastprofessor für Jüdische Studien halten. der Titel des Vortrags lautete: "Modern Myths of Muslim Antisemitism".

Im Wintersemester 2016/17 unterrichtet Prof. Dr. Mark R. Cohen als Allianz-Gastprofessor am Lehrstuhl für Jüdische Studien der LMU München.

Cohen ist Spezialist für die jüdisch-islamische Geschichte des Mittelalters und in Deutschland vor allem mit seinem im C.H. Beck Verlag erschienenen Buch Unter Kreuz und Halbmond: Die Juden im Mittelalter bekannt geworden. Für sein Buch Jewish Self-Government in Medieval Egypt erhielt er 1981 den renommierten National Jewish Book Award, 1996 folgte ein Guggenheim-Stipendium sowie 2010 der Goldziher Prize. Er war Gastprofessor an der Columbia University, der New York University sowie der New York University in Abu Dhabi.

Den Studierenden bietet sich im Wintersemester 2016/2017 die Gelegenheit, bei Professor Cohen die Vorlesung „Jews in the Islamicate World during the Middle Ages“ zu besuchen, die montags von 14 bis 16 Uhr, Raum 003, Schellingstraße 3 (Institut der Philologie, Vordergebäude) stattfinden wird.

Darüber hinaus bietet Professor Cohen einen Vertiefungskurs zum Thema „Maimonides and Merchants: Jewish Law and Society in the Medieval Islamicate World“ an. Diese Veranstaltung findet mittwochs von 13 bis 16 Uhr, Raum 026, Schellingstraße 12 (Historicum) statt.

Zeit: Mittwoch, 30.11.2016, 19-21 Uhr c.t.

Ort: München, Allianz Gebäude, Leopoldstraße 28 (1. OG)

Teilnahme: Anmeldungen hierzu sind bis zum 10.11.2016 an juedische.geschichte[at]lrz.uni-muenchen.de zu richten.

Zurück