[Forum München] „Der Holocaust in den Erinnerungskulturen und historischen Narrativen in Europa“

05.05.2015 (18:15 - 20:00)

Mit Peter Hallamas Studie über "Nationale Helden und jüdische Opfer - Tschechische Repräsentionen des Holocausts" erscheint Anfang Mai der erste Band in der Reihe "Schnittstellen. Studien zum östlichen und südöstlichen Europa". Am 5. Mai 2015 stellt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien ihre Publikationsreihe vor. Den Festvortrag hält Dr. Andrea Löw (Zentrum für Holocaust-Studien am Institut für Zeitgeschichte, München) zum Thema „Der Holocaust in den Erinnerungskulturen und historischen Narrativen in Europa“.

Wichtiger Hinweis: Die Veranstaltung findet anders als ursprünglich angekündigt nicht in der Graduiertenschule, sondern im Adalbert-Stifter-Saal des Sudetendeutschen Hauses, Hochstraße 8, statt.

In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde und dem Collegium Carolinum.

Zurück