[Regensburger Vorträge] „Europäischer Krisenherd Balkan? Eine kritische Analyse des politischen Status quo“

07.12.2015 (18:00 - 20:00)

Im Rahmen der Regensburger Vorträge lädt das Institut für Ostrecht zum fünften Vortrag im Wintersemester 2015/2016 ein.  Dr. Enver Hoxhaj spricht am Montag, 7. Dezember 2015 um 18 Uhr im Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa Regensburg, Raum 319, Landshuter Str. 4, 93047 Regensburg, zum Thema „Europäischer Krisenherd Balkan? Eine kritische Analyse des politischen Status quo“.

Der „Westbalkan“ hat in der deutschen Öffentlichkeit jüngst vor allem als Herkunftsund Transitgebiet für die aktuelle Flucht- und Zuwanderungsbewegung nach Deutschland von sich reden gemacht. Ebenso bemerkenswert und folgenschwer sind aber die politischen Entwicklungen in den Ländern der Region selbst und die dortigen sehr divergierenden Interessen der verschiedenen internationalen Akteure. Den labilen Status quo in der Region beleuchtet mit Enver Hoxhaj einer der prominentesten politischen Akteure des Kosovo. Er ist Präsident des Komitees für Auswärtige Angelegenheiten, Parlament der Republik Kosovo, Prishtina.

Zurück