[Filmreihe München] "The Punishment" (Kazna)

24.05.2016 (21:00 - 23:30)

Im Rahmen der Filmreihe "Vernetzte Räume - Verletzte Träume. Eine imaginäre Geschichte osteuropäischer Metropolen" des Instituts für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München wird am 24. Mai der Film "The Punishment" (Kazna) gezeigt. Dr. Nora Scholz (München) wird in die Thematik einführen; Goran Rebić, der Regisseur, ist anwesend.

The Punishment – Kazna

Österreich 2000 | R+B: Goran Rebić | K: Jerzy Palacz | 91 min | OmU

Über die politisch zerklüftete Landschaft, die zwischen der Hauptstadt Jugoslawiens und jener Serbiens liegt, ist kaum Gras gewachsen. Dennoch spricht man in Belgrad nur noch selten von den Jahren des Zerfalls. Als Goran Rebić im Jahr 2000, direkt nach der NATO-Bombardierung der Stadt, mit den Menschen sprach – unter anderem mit der Star-Autorin Biljana Srbljanović und der Star-Schauspielerin Sonja Savić – war das anders. Der Film dokumentiert ihren impulsiven wie rationalen, aufgebrachten wie entmutigten, intellektuellen Umgang mit dem Verlust von Heimat, mit erniedrigenden Schnellverurteilungen und zerstörten Lebensräumen.

 

Die Filmreihe soll eine imaginäre Geschichte osteuropäischer Hauptstädte nachzeichnen, die sich zugleich aus Spuren der urbanen Moderne und nationalsozialistischer Zerstörung, aus sozialistischen Bauten und neokapitalistischen Städtelandschaften zusammensetzt. Die interdisziplinäre Vortragsreihe "Vernetzte Räume - Zum Verhältnis von Literatur und Architektur" begleitet die Filmreihe.

Kartenvorbestellungen (jeweils ab vier Wochen im Voraus) nur telefonisch unter Tel. +49-(0)89-233-96450

Zeit: Dienstag, 24.05.2016, 21:00-23:30 Uhr

Ort: München, Filmmuseum München, Sankt-Jakobs-Platz 1, 80331 München

Zurück