[Forschungskolloquium Regensburg] Andreas Gietzen (Mainz): "Vladimir Jovanovićs Böse Byzantiner: Ein "historisches" Narrativ in einem liberalen Konzept des 19. Jahrhunderts"

04.05.2017 (14:00 - 16:00)

Im Rahmen des Forschungskolloquiums "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Andreas Gietzen (Doktorand des Leibniz-Wissenschaftscampus Mainz „Byzanz zwischen Orient und Okzident“) am 4. Mai 2017 einen Vortrag mit dem Titel "Vladimir Jovanovićs Böse Byzantiner: Ein 'historisches' Narrativ in einem liberalen Konzept des 19. Jahrhunderts".

Das Kolloquium wird von den Professoren des Lehrstuhls für Geschichte Südost- und Osteuropas (UR), Prof. Dr. Ulf Brunnbauer, Prof. Dr. Klaus Buchenau, Prof. Dr. Ger Duijzings und Prof. Dr. Guido Hausmann, geleitet.

Zeit: 04.05.2017, 14:00 - 16:00 Uhr c.t.

Ort: WiOS, Landshuter Straße 4, 93047 Regensburg, Raum 017

Zurück