[Forschungskolloquium Regensburg] Augusta Dimou (Regensburg): "Wem gehört die Kultur oder warum Ostmitteleuropa nie "entführt" wurde. Geistiges Eigentum und Kulturrechte in Südost- und Ostmitteleuropa vor dem Zweiten Weltkrieg"

01.06.2017 (14:00 - 16:00)

Im Forschungskolloquium "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Dr. Augusta Dimou (Regensburg) am 1. Juni 2017 einen Vortrag mit dem Titel "Wem gehört die Kultur oder warum Ostmitteleuropa nie "entführt" wurde. Geistiges Eigentum und Kulturrechte in Südost- und Ostmitteleuropa vor dem Zweiten Weltkrieg".

Das Kolloquium wird von den Professoren des Lehrstuhls für Geschichte Südost- und Osteuropas (UR), Prof. Dr. Ulf Brunnbauer, Prof. Dr. Klaus Buchenau, Prof. Dr. Ger Duijzings und Prof. Dr. Guido Hausmann, geleitet.

Zeit: 01.06.2017, 14:00 - 16:00 Uhr c.t.

Ort: WiOS, Landshuter Straße 4, 93047 Regensburg, Raum 017

Zurück