[Forschungskolloquium Regensburg] Prof. Dr. Thomas Kaufmann (Göttingen): "Die Bedeutung der Universität für die Reformation - und umgekehrt"

15.11.2017 (18:00 - 20:00)

Am 14. November 2017 referiert Prof. Dr. Thomas Kaufmann (Göttingen) im Rahmen des Forschungskolloquiums "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" an der Universität Regensburg über "Die Bedeutung der Universität für die Reformation - und umgekehrt".

Das Kolloquium wird von den Professoren des Lehrstuhls für Geschichte Südost- und Osteuropas (UR), Prof. Dr. Ulf Brunnbauer, Prof. Dr. Klaus Buchenau, Prof. Dr. Ger Duijzings und Prof. Dr. Guido Hausmann, geleitet.

Dieser Vortrag wird zudem gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Europäische Geschichte (19. und 20. Jahrhundert) von Prof. Dr. Rainer Liedtke und dem Lehrstuhl für Neuere Geschichte von Prof. Dr. Harriet Rudolph veranstaltet.

Zeit: 14.11.2017, ab 18:00 Uhr s.t.

Ort: Universität Regensburg, Zentrales Hörsaalgebäude, Raum H3

 

Zurück