[Forum München] Thomas Brey (Belgrad): "Moderne Massenmigration vom Westlichen Balkan - Trends, Ursachen, Folgen"

27.06.2017 (18:15 - 19:45)

Am 27. Juni ist Dr. Thomas Brey (Belgrad) Gastredner in der Veranstaltungsreihe "Forum" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien. Er hält in München einen Vortrag zum Thema "Massenmigration vom Westlichen Balkan. Trends, Ursachen, Folgen". Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Südosteuropa-Gesellschaft e.V. und der Europa-Union München e.V. statt.

Dr. Thomas Brey, geboren 1953, ist Leiter aller Büros der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Südosteuropa und lebt in Belgrad. Nach dem Studium der Osteuropäischen Geschichte und Kommunikationswissenschaften in Bochum, Mainz, Münster folgte 1979 die Promotion in Bochum mit einer Arbeit über jugoslawischen Selbstverwaltungssozialismus. Seit 1980 war er Redakteur bei dpa auf verschiedenen Posten in Essen, Hamburg, Belgrad, Wien. Seit 1983 ist er dpa-Korrespondent für die Balkanländer, seit 2004 leitet er das Regionalbüro in Belgrad. 2006 wurde ihm der Journalistenpreises der Südosteuropa-Gesellschaft verliehen.

Zum Vortrag

Circa 200.000 Menschen haben Kroatien seit dem EU-Beitritt 2013 verlassen – immerhin fast fünf Prozent der Bevölkerung. Bosnien-Herzegowina und Serbien erleben eine neue beispiellose Fluchtwelle in Friedenszeiten - vor allem nach Deutschland. Es handelt sich vorwiegend um gut ausgebildete junge Menschen. Wie gehen die Länder der Region mit diesem Brain-Drain um, wie könnten sie gegensteuern? Kann der Westen seine Beschäftigungsprobleme etwa bei Ingenieuren, Ärzten oder Pflegekräften auf Kosten der Länder Südosteuropas lösen?

Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Wissenschaftler, sondern auch an die interessierte Öffentlichkeit. Der Eintritt ist frei.

Zeit: Dienstag, 27.06.2017, 18-20 Uhr c.t.

Ort: München, LMU, Historicum, Amalienstr. 52, 80799 München, Raum K 201

Kooperation: Südosteuropa-Gesellschaft e.V., Europa-Union München e.V.

Die Veranstaltung wird ganz oder teilweise mit Bild und Ton aufgezeichnet. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass dieses Material für Dokumentationszwecke sowie im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Graduiertenschule eingesetzt werden darf.

Zurück