[Forum Regensburg] Mark von Hagen (Tempe, AZ): "The 1917 Revolutions and the Imperial Turn: Forgotten Wars, Forgotten Peaces, Forgotten Revolution?"

17.07.2017 (14:15 - 15:45)

Am Montag, 17. Juli 2017, hält Professor Mark von Hagen, Ph.D. (Tempe, AZ) an der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg einen Vortrag mit dem Titel 'The 1917 Revolutions and the Imperial Turn: Forgotten Wars, Forgotten Peaces, Forgotten Revolution?'. Die öffentliche Veranstaltung ist Teil der Reihe "Forum" der Graduiertenschule.

Mark von Hagen ist Professor of History and Global Studies an der School of Historical, Philosophical and Religious Studies sowie der School of Politics and Global Studies an der Arizona State University. Seit 2009 lehrt er auch als Professor für Ukrainische Geschichte des 20. Jahrhunderts an der Ukrainischen Freien Universität in München. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Historiographiegeschichte, die Beziehung von Militär und Zivilgesellschaft, Nationalitätenpolitiken, die Geschichte von Minderheiten und die Kulturgeschichte.

Zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen zählen etwa: Soldiers in the Proletarian Dictatorship: The Red Army and the Soviet Socialist State, 1917-1930 (Cornell, 1990); Culture, Nation, Identity: the Ukrainian-Russian Encounter, 1600-1945 (hrsg. zus. mit Andreas Kappeler, Zenon Kohut und Frank Sysyn; Toronto, 2003); War in a European Borderland: Occupations and Occupation Plans in Galicia and Ukraine, 1914-1918 (Washington, 2007); Russian Empire: Space, People, Power, 1700-1930, (hrsg. zus. mit Jane Burbank und Anatoly Remnev; Bloomington, 2007).

Abstract

The talk will explore the missing "issue" of most historiography of 1917 revolutions to this day, the imperial and national questions.  By revisiting the historiography and the memoir literature from the perspective of events in Kyiv and Ukraine, Mark von Hagen suggests some thoughts about chronology, terminology, and the place of the Ukrainian revolution between the "Russian" Revolutions of 1917 and the November revolutions of 1918 in Germany and Austria-Hungary.

Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Wissenschaftler, sondern auch an die interessierte Öffentlichkeit. Der Eintritt ist frei.

Zeit: 17.07.2017, 14-16 Uhr c.t.

Ort: GS OSES Regensburg, Landshuter Str. 4, Raum 319 (3. OG)

Die Veranstaltung wird ganz oder teilweise mit Bild und Ton aufgezeichnet. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass dieses Material für Dokumentationszwecke sowie im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Graduiertenschule eingesetzt werden darf.

Zurück