[Kolloquium München] Alfons Brüning: Kultur der Frömmigkeit oder Kultur des Rechts? – Metropolit Nikodim von Leningrad und die kirchlichen Dissidenten in der Sowjetunion ab 1965

22.04.2015 (11:00 - 14:00)

Am 22.04. wird Dr. Alfons Brüning, Professor für die Geschichte des Ostchristentums am Instituut voor Oosters Christendom der Universität Nijmegen, zu Gast in München sein und über den Metropoliten Nikodim und die kirchlichen Dissidenten in der Sowjetunion ab 1965 sprechen. Brünings Forschungsschwerpunkte sind Osteuropa im Zeitalter der Konfessionalisierung, das Verhältnis von Orthodoxie und ukrainischem Nationalbewusstsein im 19. Jahrhundert, Orthodoxie und Menschenrechte sowie die russische Orthodoxie im Kommunismus und nach dem Zerfall der Sowjetunion.

Ort: Historicum der LMU, Amalienstr. 52, Raum K001

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Internationalen Graduiertenkolleg "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" statt.

Das Kolloquium steht den Mitgliedern der Graduiertenschule sowie Hochschulangehörigen offen.

Zurück