Kolloquium Regensburg mit Marion Aptroot (Düsseldorf) und Miranda Jakiša (Berlin)

24.10.2014 (14:00 - 17:00)

Über den Vortrag von Prof. Miranda Jakiša

Vor 100 Jahren - am 28. Juni 1914 - erschoss Gavrilo Princip den österreichischen Erzherzog Franz Ferdinand und dessen Frau Sophie in Sarajevo. Welchen Niederschlag das Attentat in der Literatur gefunden hat, wird die Slavistin Miranda Jakiša wird am 06. Juni 2014 in Regensburg analysieren. Der Vortrag geht Gavrilo Princip und dem Attentat von Sarajevo als Austragungsschauplatz gegenwärtiger Debatten nach, die in der Literatur und per Literatur stattfinden. Faktuales und fiktionales Erzählen kommen sich in einer Weise im Ereignis „28. Juni 2014“ in die Quere, dass Geschichte als Literatur in Erscheinung tritt.

Zurück