[Konferenz Regensburg] "Regimewechsel und Eigentumsregimes: Polen und seine Nachbarn im 20. Jahrhundert"

21.09.2017 16:00 - 23.09.2017 13:00

Vom 21. September bis 23. September 2017 beschäftigt sich in Regensburg eine Tagung mit dem Thema "Regimewechsel und Eigentumsregimes: Polen und seine Nachbarn im 20. Jahrhundert", die die Regensburger Hochschullehrerin Natali Stegmann gemeinsam mit der Kommission für die Geschichte der Deutschen in Polen organisiert.

Zeit: 21.09.17 - 23.09.2017, 09:00 Uhr

Ort: Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa Regensburg, Landshuter Str. 4, 93047 Regensburg

Donnerstag, 21. September 2017

16:00-18:00 Hinführung zum Thema / Begrüßung durch die stellvertretende Vorsitzende der Kommission Prof. Dr. Isabel Röskau-Rydel (Krakau)
16:00 apl. Prof. Dr. Natali Stegmann (Regensburg): Begrüßung und Einführungsvortrag
16:30 Dr. Andrzej Pilichowski (Lodz): Polish Peasants and the Land Question in the Twentieth Century: People, Institution and Organization
17:30 Diskussion
18:30 Abendessen

Freitag, 22. September 2017

09:00-11:00 Enteignungen in Polen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts
Moderation: Prof. Krystyna Radziszewska (Lodz)
09:00 Daniel Benedikt Stienen (Berlin): Der Bodenmarkt in Westpreußen, Posen und Schlesien unter dem Einfluss des
deutsch-polnischen Nationalitätengegensatzes bis 1914
09:30 Dr. hab. Mirosław Kłusek (Krakau): Die Staatliche Bodenbank und die Bodenpolitik in Polen 1919-1949
10.00 Diskussion
11.00 Imbiss
13:00 Besuch im Fürst Thurn und Taxis Zentralarchiv, Einführung durch den Leiter Dr. Peter Styra und Kurzvortrag zu den Beständen zum „Thurn und Taxischen Fürstentum Krotoszyn“ von Robert Kędzierski (Regensburg)
15:30 Enteignungen in der Tschechoslowakei und Rumänien
Moderation: Dr. Christoph Schutte (Marburg)
15:30 Raffael Parzefall (Regensburg): Die tschechoslowakische Bodenreform und das Haus Thurn und Taxis
16:00 Dr. Svetlana Suveica (Regensburg): Between the "Motherlands": The Bessarabian Germans and their Property (1914-1940)
16:30 Diskussion
16:50 Kaffee- und Teepause
17:15 Mitgliederversammlung der Kommission
19:30 Abendessen

Samstag, 23. September 2017

Enteignungen im und nach dem Zweiten Weltkrieg
Moderation: Dr. Marlene Klatt (Ibbenbüren)
09:00 Katarzyna Szymankiewicz (Regensburg): German Balts, Poles and Properties in Reichsgau Wartheland. Remembering Displacement
09:30 Kornelia Konczal (Erfurt): Die (illegale) Aneignung deutschen Eigentums in Polen und der Tschechoslowakei nach 1945
10:00 Diskussion
10:30 Kaffee- und Teepause
11:00-13:00 Das Erbe der Transformation
Moderation: apl. Prof. Dr. Natali Stegmann
11:00 Matthias Barelkowski (Berlin/Siegen): Die Eigentumsfrage als juristisches und politisches Dauerproblem. Zum Umgang mit deutschem und jüdischem Eigentum in Polen nach 1945
11:30 Tina de Vries (Regensburg): Das Recht auf Eigentum im Transformationsprozess
12:00 Diskussion und Abschlussdiskussion
13:00 Ende der Tagung

Zurück