[Oberseminar München] Maren Hachmeister (München): "Selbstorganisation im Sozialismus: Das Rote Kreuz in der Tschechoslowakei und Polen (1945-1989)"

23.05.2016 (18:15 - 19:45)

Am 23. Mai hält Maren Hachmeister (München), Promovierende der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, einen Vortrag mit dem Titel: "Selbstorganisation im Sozialismus: Das Rote Kreuz in der Tschechoslowakei und Polen (1945-1989)". Die Veranstaltung findet im Rahmen des Oberseminars zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Anke Hilbrenner statt.

Hachmeister untersucht in ihrer Dissertation Formen der gesellschaftlichen Selbstorganisation in den sozialistischen Systemen Polens und der Tschechoslowakei im Zeitraum zwischen 1948 und 1989. Dieser Zeitraum wird in der Regel als Unterbrechung traditioneller zivilgesellschaftlicher Strukturen behandelt. Sie möchte zeigen, dass es zwischen den beiden Extremen (staatliche Massenorganisationen einerseits und Dissenz bzw. Untergrund andererseits) vor allem im karitativen Bereich nichtwirtschaftliche, gemeinnützige und gesellige Organisationen gab.

Zeit: Montag, 23.05.2016, 18-20 Uhr c.t.

Ort: München, LMU, Historicum, Amalienstr. 52, Raum 302

Zurück