[Podiumsdiskussion München] Die Schlachten am Isonzo (Soča) – Erinnerung an einen der schrecklichsten Schauplätze des Ersten Weltkriegs

07.11.2017 (19:00 - 21:00)

Am 7. November veranstaltet die Bayerisch-Slowenische Gesellschaft e.V. in Kooperation mit der Südosteuropa-Gesellschaft e.V. eine Podiumsdiskussion zum Thema "Die Schlachten am Isonzo (Soča) – Erinnerung an einen der schrecklichsten Schauplätze des Ersten Weltkriegs". Prof. em. Dr. Peter Zimmermann (München) hält einen Vortrag mit dem Titel "Die Isonzo-(Soča-)Schlachten 1915-17. Vorgeschichte – Verlauf – Folgen". Anschließend referiert der Direktor des Museums von Kobarid Jože Šerbec zum Thema "Aspekte der Isonzo-(Soča-)Schlachten aus der Sicht des Kobarider Museums". Die Diskussion wird von Dr. Hansjörg Brey moderiert.

Wer jemals an der smaragdgrünen Soča – im Unterlauf, wenn der Fluss nach Italien wechselt, heißt er Isonzo – entlang gefahren oder gewandert ist oder gar im Kajak unterwegs war und sich an der einmaligen Schönheit der Landschaft erfreut hat, der wird sich kaum vorstellen können, dass das Tal und die umgebenden Gebirgszüge Schauplatz einer der bittersten Schlachten des Ersten Weltkriegs waren. Wir denken bei der Erwähnung des Ersten Weltkriegs meist an die grausamen Grabenkämpfe im Westen, in Flandern und Nordfrankreich, sowie im Osten und vergessen, dass auch in der Mitte unseres Kontinents hunderttausende von Soldaten aller Nationen gefallen sind, und dass die dort vorwiegend slowenische Bevölkerung großes Leid erfahren hat. Die Schlachten am Isonzo bzw. der Soča fanden 1915-17 statt. Also ist es nun an der Zeit, sich auch an sie zu erinnern. Das Museum in Kobarid vermittelt eindringlich, was dort geschehen ist.

 

Die beiden Vorträge beleuchten die damaligen Vorgänge einerseits im historischen Zusammenhang und anderseits mit Hilfe der Dokumente des Museums zum Ersten Weltkrieg in Kobarid.

 

Um Anmeldung bis zum 6.11. unter info@sogde.org wird gebeten.

Zeit: Dienstag, 07.11.2017, 19-21 Uhr s.t.

 

Ort: München, Internationales Begegnungszentrum der Wissenschaft (IBZ), Amalienstr. 38, 80799 München

 

Zurück