Sommerschule 2017

19.09.2017 - 26.09.2017

"Change in an interdisciplinary Perspective" lauten Titel und Thema der Sommerschule 2017, welche die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und der Masterstudiengang Osteuropastudien wieder gemeinsam ausgerichten. Stattfinden wird sie vom 19. bis 26. September in der russischen Metropole St. Petersburg. Kooperationspartner vor Ort ist die Higher School of Ecomomics (HSE), verteten durch Prof. Alexander M. Semyonov, Ph.D.

Nichts ist so beständig wie der Wandel; er vollzieht sich kontinuierlich, ist omnipräsent und doch gibt es keine allgemeine Theorie, die Wandel und Veränderung als Phänomen wissenschaftlich zureichend erklärt. Vor diesem Hintergrund will die Sommerschule in multidisziplinärer Perspektive insbesondere geschichtswissenschaftliche, literaturwissenschaftliche und sozialwissenschaftliche Ansätze und Fragen zur Untersuchung von Wandel diskutieren.

Zurück