Tagung der Südosteuropa-Gesellschaft am Starnberger See: Selbstbewusste Türkei

17.05.2015 18:00 - 19.05.2015 12:30

Vom 17. bis 19. Mai laden die Südosteuropa-Gesellschaft und die Evangelische Akademie Tutzing zur Konferenz "Selbstbewusste Türkei - Null Probleme? Eine Bestandsaufnahme der modernen Türkei" am Starnberger See ein.
 
Mit stolzen Wachstumsraten und bemerkenswerten außenpolitischen Erfolgen gewann die Türkei in der Ära der AKP-Regierung zunehmend an Selbstbewusstsein. Mit ihrem Vorsatz: „Null Probleme mit den Nachbarn“ scheint die türkische Außenpolitik in Zeiten des Bürgerkriegs in Syrien heute jedoch weitgehend gescheitert. Zugleich erkennen viele Beobachter in der Innenpolitik unter der Präsidentschaft von Erdoğan zunehmende autoritäre Tendenzen.
Türkei-Experten aus Wissenschaft, Politik und Medien versuchen eine Bestandsaufnahme der aktuellen Entwicklungen und Perspektiven des Landes: Wo sind die Erfolge und Grenzen des türkischen Wirtschaftsmodells? Welche Bedeutung hat der politische Islam? Steht die Rechtsstaatlichkeit in Gefahr? Welche Antworten findet die türkische Außenpolitik im Angesicht scheiternder Staaten, Terror und Vertreibung in der Nachbarschaft? Wie sind heute das Verhältnis der Türkei zu Europa und die EU-Beitrittsperspektive? Wie gestaltet sich das deutsch-türkische Verhältnis in diesen schwierigen Zeiten?
Die Südosteuropa-Gesellschaft und die Evangelische Akademie Tutzing laden alle an diesen Fragen Interessierten zur Information und zum Austausch in die Evangelische Akademie Tutzing am Starnberger See ein. Insbesondere wendet sich die Veranstaltung an Personen, die an den Entwicklungen der Türkei im Innern und in ihren Außenbeziehungen interessiert sind, die einen persönlichen Bezug zur Türkei bzw. dem deutsch-türkischen Verhältnis haben sowie an diejenigen, die berufl ch mit der Türkei zu tun haben sowie an Europapolitik Interessierte.
 
Anmeldungen sind bis zum 8. Mai 2015 möglich. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer.

Zurück