[Workshop Regensburg] Wege des Rechts

12.01.2015 (10:00 - 17:00)

Mit "Wegen des Rechts - (Zeit-)Historische Rezeptionsprozesse im südlichen Ostseeraum" beschäftigt sich ein von Martin Löhnig und Alexander Graser organisierter Workshop am 12. Januar 2015 in Regensburg. Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr in der Großen Künstlergarderobe im Audimax, Albertus-Magnus-Str. 2.

Referieren werden:

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Dietmar Willoweit (Würzburg): Zur Bedeutung und den Grenzen der Rezeption gemeiner Rechte in den litauischen Statuten von 1529 und 1566
  • Prof. Dr. Ulrike Müßig (Passau): Das Gesetz ‚Unsere freien königlichen Städte in den Staaten der Republik‘ vom 3. Mai 1791 und die Magdeburien im polnisch-litauischen Staat
  • Prof. Dr. Martin Löhnig (Regensburg): Zur Rezeption französischen Gerichtsverfassungsrechts im Polen des frühen 19. Jahrhunderts
  • Prof. Dr Peeter Järvelaid (Tallinn): Zur Bedeutung und den Grenzen der Rezeption. Zur Rezeptionsweg französischen Gerichtsverfassungsrechts im Russischen Reichs und in Ostseeprovinzen
    Prof. Dr. Danuta Janicka (Toruń): Zwischen der Übernahme von deutschen Leistungen und der Schaffung eines neuen Werks: Juliusz Makarewicz vs. Franz von Liszt
    Prof. Dr. Steffen Schlinker (Tallinn/Passau): Der Rechtstransfer von Deutschland nach Estland in den neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts

Zurück