05.12.2017

05.12.2017 (16:15 - 17:45)

[Forschungskolloquium Regensburg] PD Dr. Tobias Wenger (BKGE): "Die Dobrudscha – das Land zwischen Donau und Schwarzem Meer als Objekt von Stereotypen und politisch-kulturellen Ansprüchen"

Am 5. Dezember 2017 referiert PD Dr. Tobias Wenger (BKGE) im Rahmen des Forschungskolloquiums des Lehrstuhls für Europäische Geschichte der Universität Regensburg von Prof. Dr. Rainer Liedtke zum Thema "Die Dobrudscha – das Land zwischen Donau und Schwarzem Meer als Objekt von Stereotypen und politisch-kulturellen Ansprüchen".

Weiterlesen …

05.12.2017 (18:00 - 19:30)

[Ringvorlesung München] Susanne Strätling (München): "Die Avantgarde revidieren? Spurensuchen um 1917 zwischen Auge, Ohr und Hand"

Prof. Dr. Susanne Strätling (München), Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, hält am 5. Dezember einen Vortrag zum Thema "Die Avantgarde revidieren? Spurensuchen um 1917 zwischen Auge, Ohr und Hand". Der Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung "Russland 1917. Literatur und Kunst vor und nach der Revolution" statt, die vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität veranstaltet wird.

Weiterlesen …

05.12.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Jana Guzey (St. Petersburg): "Anti-Asian Attitudes in the Russian Far East and the Image of 'Yellow peril' in Prerevolutionary Russia"

Am 5. Dezember ist Dr. Jana Guzey (St. Petersburg) zu Gast im Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner. Sie referiert zum Thema "Anti-Asian Attitudes in the Russian Far East and the Image of 'Yellow peril' in Prerevolutionary Russia".

Weiterlesen …

05.12.2017 (18:15 - 19:45)

[Vortrag München] Christian Mentel (Potsdam): "Amoklauf gegen die Wirklichkeit. Holocaust-Leugnung als historisches Phänomen"

Am 5. Dezember hält Christian Mentel, Mag., (Potsdam) an der Ludwig-Maximilians-Universität München einen Vortrag mit dem Titel "Amoklauf gegen die Wirklichkeit. Holocaust-Leugnung als historisches Phänomen". Die Veranstaltung findet im Rahmen des Kolloquiums "The Holocaust and its Contexts" statt, welches das Zentrum für Holocaust-Studien am Institut für Zeitgeschichte München im Wintersemester 2017/18 veranstaltet.

Weiterlesen …

05.12.2017 (21:00 - 23:00)

[Filmreihe München] "Velikoe zarevo" (Das große Morgenrot)

Am 5. Dezember wird in der Filmreihe "Die Oktoberrevolution im Film" "Velikoe zarevo" (Das große Morgenrot) im Filmmuseum München gezeigt. Die Reihe wird vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München unter der Leitung von Prof. Dr. Riccardo Nicolosi (München), Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, organisiert. Prof. Dr. Christine Engel hält einen einführenden Vortrag zum Film.

Weiterlesen …