30.01.2018

29.01.2018 (29.01.2018 09:00 - 30.01.2018 17:30)

[Tagung München] Legacies of Post-Imperial Migrations from World War I to the Cold War

Am 29. und 30. Januar 2018 veranstaltet das Center for Advanced Studies (CAS) der Ludwig-Maximilians-Universität München die internationale Konferenz "Legacies of Post-Imperial Migrations from World War I to the Cold War" statt. Daran sind auch mehrere Mitglieder der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien beteiligt.

Weiterlesen …

30.01.2018 (13:30 - 15:00)

[Seminarreihe Regensburg] Roman Horvath (Prag): "The Determinants of Wealth Inequality: Finance, War, and Redistribution"

Am Dienstag, 30. Januar 2018, hält Roman Horvath (Karlsuniversität, Prag) in der der Seminarreihe des AB Ökonomie am Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung einen Vortrag zum Thema "The Determinants of Wealth Inequality: Finance, War, and Redistribution".

 

Weiterlesen …

30.01.2018 (16:15 - 18:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Christin Hansen (Regensburg): "Die Deutschen und ihr "Lieblingswahn": Die Konstruktion des deutschen Indianers 1830-1870"

Am 30. Januar 2018 referiert Christin Hansen (Regensburg) im  Forschungskolloquium "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg zum Thema "Die Deutschen und ihr "Lieblingswahn": Die Konstruktion des deutschen Indianers 1830-1870".

Weiterlesen …

30.01.2018 (18:00 - 19:30)

[Ringvorlesung München] Jeanette Fabian (München): "Inszenierte Wirklichkeiten. Literatur und Fotografie nach der Revolution"

Dr. Jeanette Fabian (München) referiert am 30. Januar zum Thema "Inszenierte Wirklichkeiten. Literatur und Fotografie nach der Revolution". Der Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung "Russland 1917. Literatur und Kunst vor und nach der Revolution" statt, die vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität veranstaltet wird.

Weiterlesen …

30.01.2018 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Franziska Davies (München), Christine Hamel (München), Alexander Libman (München): "Eine neoimperiale Politik? Russland, Europa und Asien" - Podiumsdiskussion

Eine neoimperiale Politik? Am 30. Januar veranstaltet die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien zusammen mit der Offenen Akademie der Münchner Volkshochschule sowie in Kooperation mit der Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde in München eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Eine neoimperiale Politik? Russland, Europa und Asien". Die Veranstaltung beschließt die Vortragsreihe "Russland zwischen Imperium und Nation. Geschichte und Gegenwart einer spannungsreichen Beziehung." Es diskutieren Dr. Franziska Davies (München), Dr. Christine Hamel (München) und Principal Investigator der Graduiertenschule Prof. Dr. Alexander Libman (München).

Weiterlesen …

30.01.2018 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Jana Guzey (St. Petersburg): "Anti-Asian Attitudes in the Russian Far East and the Image of 'Yellow peril' in Prerevolutionary Russia"

Am 30 Januar 2018 ist Dr. Jana Guzey (St. Petersburg) zu Gast im Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner. Sie referiert zum Thema "Anti-Asian Attitudes in the Russian Far East and the Image of 'Yellow peril' in Prerevolutionary Russia".

Weiterlesen …

30.01.2018 (19:30 - 21:00)

[Lesung Regensburg] Cyrill Stieger (Zürich): "Wir wissen nicht mehr, wer wir sind"

Am 30. Januar stellt der Schweizer Publizist und Balkanexperte Cyrill Stieger in Regenburg sein Buch "Wir wissen nicht mehr, wer wir sind" öffentlich vor. Darin beschäftigt er sich mit dem Thema "vergessene Minderheiten auf dem Balkan". Es handelt sich um eine Veranstaltung der Volkshochschule und der Stadtbücherei Regensburg in Kooperation mit dem Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS).

Weiterlesen …

30.01.2018 (21:00 - 23:30)

[Filmreihe München] "Das Lied der Matrosen"

Am 30. Januar wird "Das Lied der Matrosen" im Filmmuseum München gezeigt. Die Reihe "Die Oktoberrevolution im Film" wird vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München unter der Leitung von Prof. Dr. Riccardo Nicolosi (München), Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, organisiert.

Weiterlesen …