November 2017

15.10.2017 (15.10.2017 - 05.11.2017)

[Forum Regensburg] Filmreihe: "Bruderkuss: Vision und Alltag - Sozialistische Realitäten im Osteuropäischen Kino"

Im Rahmen der bundesweiten Filmreihe "Bruderkuss: Vision und Alltag - Sozialistische Realitäten im Osteuropäischen Kino" zeigen und diskutieren die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und das FilmFestival Cottbus vom 15. Oktober bis 5. November 2017 im Regensburger Ostentor-Kino verschiedene Filme aus Ost- und Südosteuropa.

Weiterlesen …

02.11.2017 (02.11.2017 - 04.11.2017)

[Konferenz] VIII. Internationale virtuelle Konferenz der Ukrainistik: "Dialog der Sprachen – Dialog der Kulturen. Die Ukraine aus globaler Sicht"

Das Institut für Slavische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und das forumNET.Ukraine laden ein zur VIII. Internationalen virtuellen Konferenz der Ukrainistik "Dialog der Sprachen – Dialog der Kulturen. Die Ukraine aus globaler Sicht", die vom 2. bis 4. November 2017 stattfinden wird.

Weiterlesen …

02.11.2017 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Zoran Milutinović (London): "Bosnian Rushdie? Ivo Andrić and his Bosniak Critics"

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien begrüßt am 2. November in ihrem Kolloquium in Regensburg Prof. Dr. Zoran Milutinović (London). Er wird einen Vortrag mit dem Titel "Bosnian Rushdie? Ivo Andrić and his Bosniak Critics" halten.

Weiterlesen …

03.11.2017 (03.11.2017 - 04.11.2017)

[Workshop München] "Emotions and the Desintegration of Communism in Europe, ca. 1970 to 2000"

Vom 3. bis 4. November 2017 veranstaltet die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Geschichte Ost- und Südosteuropas (LMU) den Workshop "Emotions and the Desintegration of Communism in Europe, ca. 1970 to 2000". Die Leitung haben Dr. Jan Arend, Alumnus und neuer Postdoc der Graduiertenschule, und Dr. Franziska Davies (beide München) inne.

Weiterlesen …

05.11.2017 (11:00 - 13:30)

[Forum Regensburg] Filmreihe: "Bruderkuss: Vision und Alltag - Sozialistische Realitäten im Osteuropäischen Kino": Brechungen des Alltags im Sozialismus

In der bundesweiten Filmreihe "Bruderkuss: Vision und Alltag - Sozialistische Realitäten im Osteuropäischen Kino" zeigen die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und das FilmFestival Cottbus am 29. Oktober 2017 im Regensburger Ostentor-Kino zwei Filme zum Thema "Brechungen des Alltags im Sozialismus". In die Filme und die Diskussion leitet Prof. Dr. Ger Duijzings, Mitglied der Graduiertenschule in Regensburg, ein.

Weiterlesen …

06.11.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Judith Brehmer (München): "Die 'westliche' Frau in der tschechoslowakischen Presse im Kalten Krieg (1948-1968)"

Am 6. November trägt Judith Brehmer (München) zum Thema "Die 'westliche' Frau in der tschechoslowakischen Presse im Kalten Krieg (1948-1968)" vor. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Oberseminars zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel statt.

Weiterlesen …

07.11.2017 (13:30 - 15:00)

[Forum Regensburg] Elena Shulzhenko (Slagelse): "Working under the Sword of Damocles: Variable Share of Pay in Russian Enterprises"

Am 7. November heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Elena Shulzhenko, PhD (Slagelse) in der Reihe Forum willkommen. Sie wird einen Vortrag mit dem Titel "Working under the Sword of Damocles: Variable Share of Pay in Russian Enterprises" halten.

Weiterlesen …

07.11.2017 (18:00 - 19:30)

[Ringvorlesung München] Aage A. Hansen-Löve (Wien/München): "KunstRevolutionsKunst: Vor- und nachrevolutionäre Avantgarden in Russland"

Prof. Dr. Aage A. Hansen-Löve (Wien/München), Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, trägt am 7. November zum Thema "KunstRevolutionsKunst: Vor- und nachrevolutionäre Avantgarden in Russland" vor. Der Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung "Russland 1917. Literatur und Kunst vor und nach der Revolution" statt, die vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität veranstaltet wird.

Weiterlesen …

07.11.2017 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Christoph Augustynowicz (Wien): "Die nationalsozialistische Besatzung als Faktum und Narrativ – ein Kapitel der polnischen Kulturgeschichte"

Am 7. November ist Prof. Dr. Christoph Augustynowicz (Wien) in der Reihe "Forum" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien zu Gast. Er hält einen Vortrag mit dem Titel "Die nationalsozialistische Besatzung als Faktum und Narrativ – ein Kapitel der polnischen Kulturgeschichte".

Weiterlesen …

07.11.2017 (19:00 - 21:00)

[Podiumsdiskussion München] Die Schlachten am Isonzo (Soča) – Erinnerung an einen der schrecklichsten Schauplätze des Ersten Weltkriegs

Am 7. November veranstaltet die Bayerisch-Slowenische Gesellschaft e.V. in Kooperation mit der Südosteuropa-Gesellschaft e.V. eine Podiumsdiskussion zum Thema "Die Schlachten am Isonzo (Soča) – Erinnerung an einen der schrecklichsten Schauplätze des Ersten Weltkriegs". Prof. em. Dr. Peter Zimmermann (München) hält einen Vortrag mit dem Titel "Die Isonzo-(Soča-)Schlachten 1915-17. Vorgeschichte – Verlauf – Folgen". Anschließend referiert der Direktor des Museums von Kobarid Jože Šerbec zum Thema "Aspekte der Isonzo-(Soča-)Schlachten aus der Sicht des Kobarider Museums". Die Diskussion wird von Dr. Hansjörg Brey moderiert.

Weiterlesen …

07.11.2017 (21:00 - 23:00)

[Filmreihe München] "Konec Sankt Peterburga" (Das Ende von Sankt Petersburg)

Im Rahmen der Filmreihe "Die Oktoberrevolution im Film" wird am 7. November der Film "Konec Sankt Peterburga" (Das Ende von Sankt Petersburg) im Filmmuseum München gezeigt. Die Reihe wird vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München unter der Leitung von Prof. Dr. Riccardo Nicolosi (München), Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, organisiert.

Weiterlesen …

09.11.2017 (14:00 - 15:30)

[Vortrag München] Marina Lopukhova (Moskau): "Der Codex Destailleur aus der Sammlung des Staatlichen Eremitage-Museums: Zum Forschungsstand"

Am 9. November berichtet Dr. Marina Lopukhova (Moskau) in einer offenen Gesprächsrunde im Zentralinstitut für Kunstgeschichte über ihre laufende Forschung. Die Kunsthistorikerin ist von September bis November 2017 James Loeb Fellow am ZIKG. Ihre Projektpräsentation trägt den Titel "Der Codex Destailleur aus der Sammlung des Staatlichen Eremitage-Museums: Zum Forschungsstand".

Weiterlesen …

11.11.2017

[München] AMUROst e.V. Alumni-Tag 2017

Am Samstag, dem 11. November 2017, veranstaltet der Alumni-Verein AMUROst e.V. an der LMU München einen Alumni-Tag für aktuelle und ehemalige Angehörige der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien sowie des Elitestudiengangs Osteuropastudien. Neben einem generellen Erfahrungsaustausch stehen dabei Fragen des Berufseinstiegs und -aufstiegs, der Karriereplanung sowie der Weiterbildung im Mittelpunkt.

Weiterlesen …

13.11.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Filmabend "Skřivánci na niti" (Lerchen am Faden)

Am 13. November findet ein gemeinsamer Filmabend im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel statt. Jiří Menzels "Skřivánci na niti" (Lerchen am Faden) aus dem Jahr 1969 wird gezeigt.

Weiterlesen …

14.11.2017 (18:00 - 21:00)

[Forum München] Wolfgang Ischinger (München), Andrey Kortunov (Moskau), Andrew S. Weiss (Moskau/Washington): "America Goes Home – Russia Goes Abroad? Foreign Policy Positioning under Trump and Putin and the Implications for Europe" - Podiumsdiskussion

Am 14. November veranstaltet die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V., der Atlantik-Brücke e.V. und der Carl Friedrich von Siemens Stiftung in München ein Podiumsgespräch mit dem Titel "America Goes Home - Russia Goes Abroad? Foreign Policy Positioning under Trump and Putin and the Implications for Europe".

Weiterlesen …

14.11.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Sakon Yukimura (Niigata): "Sergei Witte and the Shipping Associations: Rethinking the Russian Empire from a Maritime Viewpoint"

Am 14. November hält Prof. Dr. Sakon Yukimura (Niigata) einen Vortrag im Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner. Er trägt den Titel "Sergei Witte and the Shipping Associations: Rethinking the Russian Empire from a Maritime Viewpoint".

Weiterlesen …

14.11.2017 (19:00 - 21:30)

[Ringvorlesung München] Alexander Nitzberg (Wien): "Futurismus: Revolution des Geistes"

Am 14. November ist der deutsch-russische Autor und Übersetzer Alexander Nitzberg (Wien) zu Gast in der Ringvorlesung "Russland 1917. Literatur und Kunst vor und nach der Revolution", die vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität veranstaltet wird. Unter dem Titel "Futurismus: Revolution des Geistes" liest er eine Auswahl aus seinem übersetzerischen Werk vor. Dr. Ilja Kukuj (München) moderiert die Veranstaltung.

Weiterlesen …

15.11.2017 (12:15 - 13:45)

[Kolloquium München] Alexander Libman (München): "Emotions and Repressions in Non-Democracies: Evidence from a Sample of Russian Regional Governors"

Am 15. November ist Prof. Dr. Alexander Libman (München) zu Gast im Kolloquium der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München. Sein Vortrag trägt den Titel "Emotions and Repressions in Non-Democracies: Evidence from a Sample of Russian Regional Governors".

+ + + Der ursprünglich für diese Sitzung vorgesehene Vortrag "Alternative Healing Practices and Languages of Social Trust in Post-Soviet Russia" von Dr. Konstantin Bogdanov (St. Petersburg) muss entfallen und wird voraussichtlich im Sommersemester 2018 nachgeholt. + + +

Weiterlesen …

15.11.2017 (18:00 - 20:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Prof. Dr. Thomas Kaufmann (Göttingen): "Die Bedeutung der Universität für die Reformation - und umgekehrt"

Am 14. November 2017 referiert Prof. Dr. Thomas Kaufmann (Göttingen) im Rahmen des Forschungskolloquiums "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" an der Universität Regensburg über "Die Bedeutung der Universität für die Reformation - und umgekehrt". Der Vortrag wird gemeinsam vom Lehrstuhl für Europäische Geschichte und neuere Geschichte organisiert.

Weiterlesen …

15.11.2017 (19:00 - 21:00)

[Projektpräsentation München] "Grenzen im Fluss"

Am 15. November 2017 stellt der Projektkurs 2016/17 des Elitestudiengangs Osteuropastudien der LMU München und der Universität Regensburg in München das im Rahmen des Kurses entstandene Magazin "Grenzen im Fluss" vor.

Weiterlesen …

16.11.2017 (14:00 - 16:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Aleksandar Miletić (Belgrad): "Limits of human infrastructure. State intervention and petty corruption in interwar Yugoslavia"

Im Forschungskolloquium "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Aleksandar Miletić (Belgrad) am 16. November 2017 einen Vortrag mit dem Titel "Limits of human infrastructure. State intervention and petty corruption in interwar Yugoslavia".

Weiterlesen …

20.11.2017 (14:15 - 15:45)

[Forum Regensburg] Mikołaj Szołtysek (Halle/Saale):,Historical family and European contemporary developmental inequalities: is there a long-term effect?'

Am 20. November heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien Dr. Mikołaj Szołtysek (Halle/Saale) in Regensburg willkommen. Er wird in der Reihe "Forum" einen Vortrag mit dem Titel "Historical family and European contemporary developmental inequalities: is there a long-term effect?" halten.

Weiterlesen …

20.11.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Lektüresitzung zu Karl Schlögels "Das sowjetische Jahrhundert: Archäologie einer untergegangenen Welt"

Am 20. November findet eine Lektüresitzung im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel statt. Grundlage der gemeinsamen Lektüre und Textdiskussion ist ein Kapitel aus Karl Schlögels aktueller Monographie "Das sowjetische Jahrhundert: Archäologie einer untergegangenen Welt" (2017).

Weiterlesen …

21.11.2017 (13:30 - 15:00)

[Seminarreihe Regensburg] Christa Hainz (München): "Real Effects of the Removal of Government Guarantees in the Banking Sector: The Case of the German Guarantor’s Liability"

Am Dienstag, den 21. November 2017 hält Christa Hainz (Ifo Institut München) im Rahmen der Seminarreihe des AB Ökonomie am IOS einen Vortrag zum Thema "Real Effects of the Removal of Government Guarantees in the Banking Sector: The Case of the German Guarantor´s Liability".

Weiterlesen …

21.11.2017 (16:15 - 18:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Andreas Pfützner (Wien): "Die rumänisch-jüdische Frage - 1878 und 1900 im Vergleich"

Am 21. November 2017 referiert Andreas Pfützner (Wien) im Rahmen des Forschungskolloquiums des Lehrstuhls für Europäische Geschichte der Universität Regensburg von Prof. Dr. Rainer Liedtke zum Thema "Die rumänisch-jüdische Frage - 1878 und 1900 im Vergleich".

Weiterlesen …

21.11.2017 (18:00 - 19:30)

[Ringvorlesung München] Ilja Kukuj (München): "Wege des Futurismus vor und nach der Revolution: Der Fall Vasilisk Gnedovs"

Dr. Ilja Kukuj (München) referiert am 21. November zum Thema "Wege des Futurismus vor und nach der Revolution: Der Fall Vasilisk Gnedovs". Der Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung "Russland 1917. Literatur und Kunst vor und nach der Revolution" statt, die vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität veranstaltet wird.

Weiterlesen …

21.11.2017 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Monika Heinemann (Leipzig), Ekaterina Makhotina (Bonn), Krzysztof Ruchniewicz (Wrocław): "Umkämpfte Erinnerung: Geschichtsvergessenheit und Geschichtsversessenheit heute in Osteuropa"

"Umkämpfte Erinnerung: Geschichtsvergessenheit und Geschichtsversessenheit heute in Osteuropa" ist Thema der Podiumsdiskussion, die die Graduiertenschule am 21. November in der Reihe "Forum" veranstaltet. Dr. Monika Heinemann (Leipzig), die Alumna der Graduiertenschule Dr. Ekaterina Makhotina (Bonn) und Prof. Dr. Krzysztof Ruchniewicz (Wrocław) diskutieren aktuelle geschichtspolitische Entwicklungen im östlichen Europa. Die Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust in Litauen und in Polen werden ebenso Thema sein wie die Kontroversen um das Weltkriegsmuseum in Danzig und die Geschichtspolitik der amtierenden polnischen Regierung.

Weiterlesen …

22.11.2017 (18:00 - 20:00)

[Vortrag Regensburg] Kerstin Schreyer (München): Zuwanderung aus Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa: Chancen und Herausforderungen für Bayern

Am Mittwoch, den 22. November 2017, hält Kerstin Schreyer, Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, am Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung im Rahmen des YOUMIG Partner Meetings einen Vortrag zum Thema "Zuwanderung aus Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa: Chancen und Herausforderungen für Bayern".

Weiterlesen …

22.11.2017 (18:15 - 19:45)

23.11.2017 (23.11.2017 - 24.11.2017)

[Tagung München] "Wege der Transition / der Transformation. Lokale Gemeinschaften in Südosteuropa im Übergang zu Nationalstaaten nach dem Ersten Weltkrieg"

Vom 23. bis 24. November 2017 veranstalten das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas, das Politikatörténeti intézet, die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und das Collegium Carolinum in München die Tagung "Wege der Transition / der Transformation. Lokale Gemeinschaften in Südosteuropa im Übergang zu Nationalstaaten nach dem Ersten Weltkrieg".

Weiterlesen …

24.11.2017 (24.11.2017 - 25.11.2017)

[Workshop München] Growth and Redistribution in Limited Access Orders

Am 24. und 25. November findet am Institut für Soziologie der LMU München im Lehrbereich "Gesellschaften Osteuropas" der internationale Workshop "Growth and Redistribution in Limited Access Orders" statt. Während des Workshops werden Wissenschaftler aus Deutschland, Russland und den USA diskutieren, wie sich das Konzept der "Limited Access Orders" von Douglas North, John Wallis and Barry Weingast auf die Gesellschaften Osteuropas anwenden lässt. Der Workshop wird von Prof. Dr. Alexander Libman (München), Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, und Dr. Michael Rochlitz (München) organisiert.

Weiterlesen …

27.11.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Lukas Becht (München): "Von perspektivischer Planung zu strategischer Anpassung. Zukunftsforschung in der polnischen Systemtransformation 1980-2000"

Am 27. November trägt Lukas Becht, M.A. (München) zum Thema "Von perspektivischer Planung zu strategischer Anpassung. Zukunftsforschung in der polnischen Systemtransformation 1980-2000" vor. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Oberseminars zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel statt.

Weiterlesen …

27.11.2017 (19:00 - 20:30)

[Vortrag München] Philipp Tvrdinić (München): "Stanisław Lem - Übervater der polnischen Science Fiction"

Am 27. November stellt Philipp Tvrdinić, Doktorand der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, sein aktuelles Forschungsprojekt in der Deutsch-Polnischen Gesellschaft München e.V. vor. Der Titel seines Vortrags, in dem er Lems Verbindungen zur Kybernetik nachgehen wird, lautet: "Stanisław Lem - Übervater der polnischen Science Fiction".

Weiterlesen …

28.11.2017 (13:30 - 15:00)

[Seminarreihe Regensburg] Janis Kluge (Berlin): "Russia’s state budget after the oil boom"

Am Dienstag, 28. November 2017 hält Janis Kluge (Stiftung Wissenschaft und Politik [SWP Berlin]) in der Seminarreihe des AB Ökonomie am IOS einen Vortrag zum Thema "Russia’s state budget after the oil boom".

Weiterlesen …

28.11.2017 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Jannis Panagiotidis (Osnabrück): "Rechtsruck in 'Klein-Moskau'? Die politischen Einstellungen von Spätaussiedlern zwischen Mythos und Empirie"

Am 28. November ist Prof. Dr. Jannis Panagiotidis (Osnabrück) in der Reihe "Forum" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien zu Gast. Er hält einen Vortrag mit dem Titel "Rechtsruck in 'Klein-Moskau'? Die politischen Einstellungen von Spätaussiedlern zwischen Mythos und Empirie".

Weiterlesen …

28.11.2017 (21:00 - 23:00)

[Filmreihe München] "Kino-Pravda 13 - Oktjabr'skaja" (Oktoberausgabe) und "Moskva v Oktjabre" (Moskau im Oktober)

Im Rahmen der Filmreihe "Die Oktoberrevolution im Film" werden am 28. November die Filme "Kino-Pravda 13 - Oktjabr'skaja" (Oktoberausgabe) und "Moskva v Oktjabre" (Moskau im Oktober) im Filmmuseum München gezeigt. Die Reihe wird vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München unter der Leitung von Prof. Dr. Riccardo Nicolosi (München), Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, organisiert. Dr. Alexander Schwarz (München) hält den Einführungsvortrag.

Weiterlesen …

29.11.2017 (18:00 - 20:00)

[Regensburger Vorträge] Colleen Sharkey (Budapest): "The Central European University Budapest and the recent changes in Hungarian university law"

Am Mittwoch, den 29. November 2017 wird die Reihe "Regensburger Vorträge zum östlichen Europa" im Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung mit einem Vortrag von Colleen Sharkey (Budapest) fortgesetzt; das Thema lautet: "The Central European University Budapest and the recent changes in Hungarian university law".

Weiterlesen …

29.11.2017 (18:15 - 19:45)

[Forum München] David Schimmelpenninck van der Oye (St. Catharines): "Tsar Paul's Invasion of India?"

Am 29. November heißen die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, die Professur für Geschichte Ostmitteleuropas/Russlands in der Vormoderne, der Lehrstuhl für Geschichte Ost- und Südosteuropas sowie der Lehrstuhl für Russland-Asienstudien der LMU München in München Prof. Dr. David Schimmelpenninck van der Oye (St. Catharines)  willkommen. Er wird einen Vortrag mit dem Titel "Tsar Paul's Invasion of India?" halten.

Weiterlesen …

30.11.2017 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Diana Mishkova (Sofia): "Transnationalism and historical Regions: Lessons from Southeastern Europe"

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien begrüßt am 30. November Prof. Dr. Diana Mishkova (Sofia) im Kolloquium in Regensburg. Sie wird einen Vortrag mit dem Titel "Transnationalism and Historical Regions: Lessons from Southeastern Europe" halten.

Weiterlesen …