Dezember 2017

01.12.2017 (15:00 - 17:00)

[Forum Regensburg] Jochen Oltmer (Osnabrück): "Deutsche Migrationsregime im 20. Jahrhundert"

Am 1. Dezember referiert der Historiker Prof. Dr. Jochen Oltmer (Osnabrück) zum Thema "Deutsche Migrationsregime im 20. Jahrhundert" in der Reihe "Forum" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien. Der Festvortrag findet anlässlich der Buchpräsentation von PD Dr. Rolf Wörsdörfers (Darmstadt) neuestem Werk über "Migration, Ethnizität, Nation – Slowenische Deutschlandwanderungen im 19. und 20. Jahrhundert" statt.

Weiterlesen …

04.12.2017 (18:30 - 20:30)

[Munich History Lecture] Karl Schlögel (Berlin): "Im Schatten von 100 Jahren Oktoberrevolution: Das verdrängte 1937er Jahr"

Am 4. Dezember 2017 hält der renommierte Osteuropahistoriker Prof. Dr. em. Karl Schlögel (Berlin) in der Veranstaltungsreihe "Munich History Lecture" einen Vortrag mit dem Titel "Im Schatten von 100 Jahren Oktoberrevolution: Das verdrängte 1937er Jahr". Eingeführt wird er von Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

Weiterlesen …

05.12.2017 (16:15 - 17:45)

[Forschungskolloquium Regensburg] PD Dr. Tobias Wenger (BKGE): "Die Dobrudscha – das Land zwischen Donau und Schwarzem Meer als Objekt von Stereotypen und politisch-kulturellen Ansprüchen"

Am 5. Dezember 2017 referiert PD Dr. Tobias Wenger (BKGE) im Rahmen des Forschungskolloquiums des Lehrstuhls für Europäische Geschichte der Universität Regensburg von Prof. Dr. Rainer Liedtke zum Thema "Die Dobrudscha – das Land zwischen Donau und Schwarzem Meer als Objekt von Stereotypen und politisch-kulturellen Ansprüchen".

Weiterlesen …

05.12.2017 (18:00 - 19:30)

[Ringvorlesung München] Susanne Strätling (München): "Die Avantgarde revidieren? Spurensuchen um 1917 zwischen Auge, Ohr und Hand"

Prof. Dr. Susanne Strätling (München), Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, hält am 5. Dezember einen Vortrag zum Thema "Die Avantgarde revidieren? Spurensuchen um 1917 zwischen Auge, Ohr und Hand". Der Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung "Russland 1917. Literatur und Kunst vor und nach der Revolution" statt, die vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität veranstaltet wird.

Weiterlesen …

05.12.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Jana Guzey (St. Petersburg): "Anti-Asian Attitudes in the Russian Far East and the Image of 'Yellow peril' in Prerevolutionary Russia"

Am 5. Dezember ist Dr. Jana Guzey (St. Petersburg) zu Gast im Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner. Sie referiert zum Thema "Anti-Asian Attitudes in the Russian Far East and the Image of 'Yellow peril' in Prerevolutionary Russia".

Weiterlesen …

05.12.2017 (18:15 - 19:45)

[Vortrag München] Christian Mentel (Potsdam): "Amoklauf gegen die Wirklichkeit. Holocaust-Leugnung als historisches Phänomen"

Am 5. Dezember hält Christian Mentel, Mag., (Potsdam) an der Ludwig-Maximilians-Universität München einen Vortrag mit dem Titel "Amoklauf gegen die Wirklichkeit. Holocaust-Leugnung als historisches Phänomen". Die Veranstaltung findet im Rahmen des Kolloquiums "The Holocaust and its Contexts" statt, welches das Zentrum für Holocaust-Studien am Institut für Zeitgeschichte München im Wintersemester 2017/18 veranstaltet.

Weiterlesen …

05.12.2017 (21:00 - 23:00)

[Filmreihe München] "Velikoe zarevo" (Das große Morgenrot)

Am 5. Dezember wird in der Filmreihe "Die Oktoberrevolution im Film" "Velikoe zarevo" (Das große Morgenrot) im Filmmuseum München gezeigt. Die Reihe wird vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München unter der Leitung von Prof. Dr. Riccardo Nicolosi (München), Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, organisiert. Prof. Dr. Christine Engel hält einen einführenden Vortrag zum Film.

Weiterlesen …

06.12.2017 (18:15 - 19:45)

07.12.2017 (14:00 - 16:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Heike Karge (Regensburg): "Der wahnsinnige Soldat. Eine Studie zu Psychiatrie und Krieg in Zwischenkriegsjugoslawien"

Im Forschungskolloquium "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Heike Karge (Regensburg) am 7. Dezember 2017 einen Vortrag mit dem Titel "Der wahnsinnige Soldat. Eine Studie zu Psychiatrie und Krieg in Zwischenkriegsjugoslawien".

Weiterlesen …

11.12.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Elise Kimerling Wirtschafter (Tübingen/Pomona): "Russian Diplomacy as Enlightenment Project: The Holy Alliance and the Vienna Settlement, 1815-1823"

Das Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel begrüßt am 11. Dezember Prof. Dr. Elise Kimerling Wirtschafter (Tübingen/Pomona). Sie hält einen Vortrag mit dem Titel "Russian Diplomacy as Enlightenment Project: The Holy Alliance and the Vienna Settlement, 1815-1823".

Weiterlesen …

12.12.2017 (13:30 - 15:00)

[Seminarreihe Regensburg] Benjamin Elsner (IZA): "Immigration and Redistribution: Evidence from 8 Million Forced Migrants"

Am Dienstag, 12. Dezember 2017, hält Benjamin Elsner (Bonn) im Rahmen der Seminarreihe des AB Ökonomie am IOS einen Vortrag zum Thema "Immigration and Redistribution: Evidence from 8 Million Forced Migrants".

Weiterlesen …

12.12.2017 (18:15 - 19:45)

[IGK-Kolloquium München] Hans Joas (Berlin): "Die Macht des Heiligen. Eine Alternative zur Geschichte von der Entzauberung"

Das Internationale Graduiertenkolleg "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" begrüßt im Rahmen seines Forschungskolloquiums am 12. Dezember Prof. Dr. Dr. h. c. Hans Joas (Berlin), der einen Vortrag mit dem Titel "Die Macht des Heiligen. Eine Alternative zur Geschichte von der Entzauberung" halten wird. Das Kolloquium wird von Prof. Dr. Martin Schulze Wessel und Dr. Robert Luft geleitet.

Weiterlesen …

12.12.2017 (21:00 - 23:30)

[Filmreihe München] "Lenin v oktjabre" (Lenin im Oktober)

Im Rahmen der Filmreihe "Die Oktoberrevolution im Film" wird am 12. Dezember der Film "Lenin v oktjabre" (Lenin im Oktober) im Filmmuseum München gezeigt. Die Reihe wird vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München organisiert. Prof. Dr. Riccardo Nicolosi (München), Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, hält den Einführungsvortrag.

Weiterlesen …

13.12.2017 (12:00 - 14:00)

[Kolloquium München] Vera Tolz (Manchester): "Great Revolution or a Great Tragedy? Russian Media Coverage of the Revolution's Centennial"

Am 13. Dezember heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München Prof. Dr. Vera Tolz (Manchester) im Kolloquium willkommen. Sie wird einen Vortrag mit dem Titel "A Great Revolution or a Great Tragedy? Russian Media Coverage of the Revolution's Centennial" halten.

Weiterlesen …

14.12.2017 (14.12.2017 - 15.12.2017)

[Workshop Regensburg] "Localizing Jewish Literatures in Eastern Europe"

Vom 14. bis 15. Dezember 2017 veranstaltet die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Kooperation mit der Professur für Slavisch-Jüdische Studien an der Universität Regensburg den Workshop "Localizing Jewish Literatures in Eastern Europe". Geleitet wird der Workshop von Principal Investigator Prof. Dr. Sabine Koller.

Weiterlesen …

14.12.2017 (14:00 - 16:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Sarah Grandke (München/Flossenbürg): "Als ‚Zigeuner‘ verfolgte Personen unter der NS-Besatzung im Distrikt Galizien (1941-1944)"

Im Forschungskolloquium "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Sarah Grandke (München/Flossenbürg) am 14. Dezember 2017 einen Vortrag mit dem Titel "Als 'Zigeuner' verfolgte Personen unter der NS-Besatzung im Distrikt Galizien (1941-1944)".

Weiterlesen …

14.12.2017 (18:15 - 19:45)

[Vortrag München] Riccardo Nicolosi (München): "Von Monstern und Automaten in St. Petersburg. Jurij Tynjanovs 'Die Wachsperson' und die Kunstkammer von Peter dem Großen"

Am 14. Dezember hält Prof. Dr. Riccardo Nicolosi (München), Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, in der Vorlesungsreihe "Frankensteins Erbe - Künstlerische Produktion und künstliche Reproduktion" an der LMU München einen Vortrag mit dem Titel "Von Monstern und Automaten in St. Petersburg. Jurij Tynjanovs 'Die Wachsperson' und die Kunstkammer von Peter dem Großen".

Weiterlesen …

14.12.2017 (19:15 - 20:45)

[Forum Regensburg] Doris Bachmann-Medick (Gießen): "Modelle kulturellen Übersetzens - Methoden und Impulse"

Am 14. Dezember ist die Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Dr. Doris Bachmann-Medick (Gießen) zu Gast in der Reihe "Forum" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien. Der Vortrag zum Thema "Modelle kulturellen Übersetzens - Methoden und Impulse" findet im Rahmen des von Prof. Dr. Sabine Koller geleiteten Workshops "Localizing Jewish Literatures in Eastern Europe" statt.

Weiterlesen …

14.12.2017 (20:00 - 22:00)

[Podium München] Das Historische Quartett IV im Literaturhaus München

Am 14. Dezember 2017 findet ab 20 Uhr im Literaturhaus München die vierte Runde der Reihe "Die Gegenwart der Geschichte – Das Historische Quartett" statt. Das "Historische Quartett" bewertet, kritisiert und empfiehlt – gerne auch kontrovers: Es diskutieren die Historiker Prof. Dr. Andreas Wirsching (Institut für Zeitgeschichte), Prof. Dr. Martin Schulze Wessel (Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien/LMU München), Prof. Dr. Ute Daniel (TU Braunschweig) und als Gast die Journalistin und Publizistin Mariam Lau (Politische Korrespondentin im Hauptstadtbüro der Wochenzeitung "Die Zeit").

Weiterlesen …

18.12.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Michael Nusser (München): "Russlandbilder und -politik der Bayerischen Volkspartei (BVP) 1918-1923/24" / Philipp Türmer (München): Beziehungen der DDR zur Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik. Die Jahre 1960 bis 1975"

Am 18. Dezember werden im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel zwei im Entstehen begriffene Masterarbeiten präsentiert. Michael Nusser (München) trägt zum Thema "Russlandbilder und -politik der Bayerischen Volkspartei (BVP) 1918-1923/24" vor. Philipp Türmers (München) Vortrag beschäftigt sich "Beziehungen der DDR zur Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik. Die Jahre 1960 bis 1975".

Weiterlesen …

19.12.2017 (16:15 - 18:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Prof. Dr. Hans-Henning Hahn (Oldenburg): "Vom exotischen Freiheitshelden zum katholischen Anarchisten – die Polen in der deutschen Wahrnehmung des 19. Jahrhunderts"

Am 19. Dezember 2017 referiert Prof. Dr. Hans-Henning Hahn (Oldenburg) im Rahmen des Forschungskolloquiums des Lehrstuhls für Europäische Geschichte der Universität Regensburg von Prof. Dr. Rainer Liedtke zum Thema "Vom exotischen Freiheitshelden zum katholischen Anarchisten – die Polen in der deutschen Wahrnehmung des 19. Jahrhunderts".

Weiterlesen …

19.12.2017 (18:00 - 19:30)

[Ringvorlesung München] Anke Hennig (Berlin/London): "Revolutionäre Dinge"

Am 19. Dezember ist Dr. Anke Hennig (Berlin/London) zu Gast in der Ringvorlesung "Russland 1917. Literatur und Kunst vor und nach der Revolution", die vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität veranstaltet wird. Sie trägt zum Thema "Revolutionäre Dinge" vor.

Weiterlesen …

19.12.2017 (21:00 - 23:30)

[Filmreihe München] "Lenin v 1918 godu" (Lenin 1918)

Im Rahmen der Filmreihe "Die Oktoberrevolution im Film" wird am 19. Dezember der Film "Lenin v 1918 godu" (Lenin 1918) im Filmmuseum München gezeigt. Die Reihe wird vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München organisiert. Prof. Dr. Riccardo Nicolosi (München), Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, hält den Einführungsvortrag.

Weiterlesen …

20.12.2017 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Margarete Zimmermann (Jena): "Eine patriotische Geschichtspolitik? Die postsowjetische Russische Orthodoxe Kirche in den Regionen zwischen Opfergedenken und Histotainment"

Am 20. Dezember heißen die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München sowie das Internationale Graduiertenkolleg "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" Mag. Margarete Zimmermann (Jena) in der Reihe "Forum" willkommen. Sie wird einen Vortrag mit dem Titel "Eine patriotische Geschichtspolitik? Die postsowjetische Russische Orthodoxe Kirche in den Regionen zwischen Opfergedenken und Histotainment" halten.

Weiterlesen …

21.12.2017 (14:00 - 16:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Ger Duijzings (Regensburg): "And then they killed them all: A microhistory of the Srebrenica genocide"

Im Forschungskolloquium "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Ger Duijzings (Regensburg) am 21. Dezember 2017 einen Vortrag mit dem Titel "And then they killed them all: A microhistory of the Srebrenica genocide".

Weiterlesen …