Mai 2018

02.05.2018

[Forschungskolloquium München] Fernanda Alfieri (Trento): "Catholicism and the Rise of Psychology as Scientific Discipline"

Am 2. Mai 2018 hält Fernanda Alfieri (Trento) im Rahmen des Forschungskolloquiums des Internationalen Graduiertenkollegs "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" an der LMU München einen Vortrag zum Thema "Catholicism and the Rise of Psychology as Scientific Discipline".

Weiterlesen …

04.05.2018 (18:00)

[Podium München]: "Der Dreißigjährige Krieg und die Gewalt-Eskalation im Nahen und Mittleren Osten heute: Was können Versuche der Konfliktlösung aus der Geschichte lernen?"

Sind aus der Beschäftigung mit dem Westfälischen Frieden innovative Anstöße für die Konfliktlösung heute zu gewinnen? Ausgehend von der aktuellen Konflikteskalation im Nahen und Mittleren Osten, speziell in Syrien, diskutieren am 4. Mai 2018 der Politiker Dr. Norbert Röttgen und der Marburger Neuzeithistoriker Prof. Dr. Christoph Kampmann im Historischen Kolleg München die Frage, welche Ähnlichkeiten und Unterschiede es zwischen der Konflikteskalation im 17. Jahrhundert und heute gibt. Prof. Dr. Martin Schulze Wessel führt als Vorsitzender des Kuratoriums des Historischen Kollegs in die Diskussion ein.

Weiterlesen …

07.05.2018

[Munich History Lecture] Andreas Eckert (Berlin): "'Die Schönen sind noch nicht geboren'. Überlegungen zur Zeitgeschichte Afrikas"

Am 7. Mai 2018 hält Prof. Dr. Andreas Eckert (Berlin) in der Veranstaltungsreihe "Munich History Lecture" einen Vortrag mit dem Titel "'Die Schönen sind noch nicht geboren'. Überlegungen zur Zeitgeschichte Afrikas".

Weiterlesen …

07.05.2018

[Vortrag] zur Fotoausstellung "Die Fresken von St. Georg in Kurbinovo. Ein Meisterwerk der byzantinischen Kunst in Mazedonien"

Am Montag, dem 7. Mai 2018, laden das Institut für Byzantinistik der LMU und die Makedonia Foundation Skopje zum Eröffnungsvortrag der Fotoausstellung "Die Fresken von St. Georg in Kurbinovo. Ein Meisterwerk der byzantinischen Kunst in Mazedonien" von Dr. Pance Velkov (Skopje) ein. Die Fotoausstellung wird vom 7. bis 21. Mai in der Thomas-Mann-Halle der LMU zu sehen sein.

Weiterlesen …

08.05.2018 (13:30 - 15:00)

[Vortrag Regensburg] Florian Freund (Braunschweig): "Losing Preferential Access to Third Countries after Brexit – What is at stake?"

Am Dienstag, 8. Mai 2018, hält Florian Freund (Braunschweig) in der Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) in Regenburg einen Vortrag zum Thema "Losing Preferential Access to Third Countries after Brexit – What is at stake?".

Weiterlesen …

08.05.2018 (16:00 - 18:00)

[Ringvorlesung Regensburg] Marcus Hahn (Regensburg): "Ein türkischer Spion im deutschen Kalten Krieg: Migration und Mehrsprachigkeit in Gabi Delgado Lopez' 'Kebabträume' (1980)"

Im Rahmen der Ringvorlesung "Migration und Gegenwartsliteratur" referiert Prof. Dr. Marcus Hahn (Regensburg) am Dienstag, dem 8. Mai, in Regensburg zum Thema "Ein türkischer Spion im deutschen Kalten Krieg: Migration und Mehrsprachigkeit in Gabi Delgado Lopez' 'Kebabträume' (1980)".

Weiterlesen …

08.05.2018 (16:00 - 18:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Jacob Maze (Prag): "Reading Today's Violence through Past Constructions: Development of National Belonging in the Late-Ottoman Empire"

Am Dienstag, 8. Mai 2018, referiert Jacob Maze M.A. (Prag) im Rahmen des Forschungskolloquiums des Lehrstuhls für Europäische Geschichte der Universität Regensburg über das Thema "Reading Today´s Violence through Past Constructions: Development of National Belonging in the Late-Ottoman Empire".

Weiterlesen …

08.05.2018 (18:00)

[Filmabend Regensburg] Oana Ivan, PhD (Cluj): "Lives Among Waters"

Am Dienstag, 8. Mai 2018, wird am Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa Regensburg der Film "Lives Among Waters. The Danube Delta on the Rhythm of Kazachok and Anthropology" von Oana Ivan, Ph.D. (Babes-Bolyai Universität, Cluj) gezeigt.

Weiterlesen …

11.05.2018 (18:00 - 20:00)

[Forum Regensburg] Andrew Hodges (Regensburg), Jelena Đureinović (Gießen), Dario Brentin (Graz): "Politik und fußballerischer (Miss-)Erfolg in Jugoslawien und danach"

Im Rahmen der Reihe "Vor dem Anpfiff. Fußball in Ost- und Südosteuropa" anlässlich der Fußball-WM 2018 in Russland findet am 11. Mai in Regensburg eine Podiumsdiskussion mit Dr. Andrew Hodges (Regensburg), Jelena Đureinović (Gießen) und Dario Brentin (Graz) zum Thema "Politik und fußballerischer (Miss-)Erfolg in Jugoslawien und danach" statt. Die Veranstaltung wird moderiert von Prof. Dr. Ulf Brunnbauer (Regensburg).

Weiterlesen …

14.05.2018 (18:00 - 20:00)

[Podium München] Martin Schulze Wessel und Peter Brod: "50 Jahre Prager Frühling"

Am Montag, dem 14. Mai, sprechen Prof. Dr. Martin Schulze Wessel, Münchner Sprecher der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, und der tschechische Journalist Peter Brod in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften über die Geschichte und das Vermächtnis des Prager Frühlings vor 50 Jahren.

Weiterlesen …

14.05.2018 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Ingrid Schierle (Tübingen): "Adel in der russischen Provinz im 18. Jahrhundert"

Am 14. Mai 2018 ist die Historikerin Ingrid Schierle (Tübingen) zu Gast im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel. Sie referiert zum Thema "Adel in der russischen Provinz im 18. Jahrhundert".

Weiterlesen …

15.05.2018 (13:30 - 15:00)

[Vortrag Regensburg] Michael Rindler (Regensburg): "Endogenous language learning and international trade"

Am Dienstag, dem 15. Mai 2018, hält Michael Rindler (Regensburg) in der Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) in Regenburg einen Vortrag zum Thema "Endogenous language learning and international trade".

Weiterlesen …

15.05.2018 (16:00 - 18:00)

[Ringvorlesung Regensburg] Christian Steltz (Regensburg): "'Arm dran ist, wer nur sein eigenes Land hat' – Anmerkungen zu den Perspektiven der deutschtürkischen Literatur"

Am Dienstag, dem 15. Mai 2018, hält Dr. Christian Steltz im Rahmen der Ringvorlesung "Migration und Gegenwartsliteratur" in Regensburg einen Vortrag zum Thema "'Arm dran ist, wer nur sein eigenes Land hat' – Anmerkungen zu den Perspektiven der deutschtürkischen Literatur".

Weiterlesen …

15.05.2018 (18:15 - 23:59)

[Vortrag München] Diskussion laufender Qualifikationsarbeiten zur Geschichte Russlands und Asiens

Am 15. Mai 2018 werden im Oberseminar zur Geschichte Russland und Asiens der LMU München unter Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner aktuelle Qualifikationsarbeiten vorgestellt und diskutiert. Olga Zoll wird ihre Masterarbeit zum Thema "Tschernobyls Erbe. Zum Umgang belarussischer staatlicher Institutionen mit den aus der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl resultierenden Folgen für Mensch und Natur" präsentieren, Aleksandra Tishchenko ihre Bachelorarbeit "Die Jugend in den Filmen der Perestroika", Gregor Eichfeld sein Masterprojekt "Pest oder Cholera: Zwei Städteaufstände im Vergleich" und Mariia Kozlova ihre Bachelorarbeit zu "Deutungen der Zeit der Wirren in der russischen vorrevolutionären und sowjetischen Historiographie".

Weiterlesen …

15.05.2018 (18:30)

[Vortrag München] Michael Brenner (München) und Liliane Weissberg (Pennsylvania): "Die Münchner Räterepublik. Literaturwissenschaft und Philosophie: Horkheimer - Landauer - Mühsam - Toller"

Am Dienstag, dem 15. Mai 2018, referieren Prof. Dr. Michael Brenner (München) und Prof. Liliane Weissberg, Ph.D. (University of Pennsylvania) an der LMU München über "Literaturwissenschaft und Philosophie: Horkheimer - Landauer - Mühsam - Toller". Der Vortrag ist Teil der Vortragsreihe "Wissenschaft Macht Politik – Die Münchner Räterepublik" des "Center for Advanced Studies" der Ludwig-Maximilians-Universität München im Sommersemester 2018.

Weiterlesen …

16.05.2018 (12:15 - 13:45)

[Kolloquium München] Piotr Korduba (Poznan): "Wohnkultur in Polen in Zeiten historischer und politischer Umbrüche des 20. Jahrhunderts"

Am 16. Mai heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München Prof. Dr. Piotr Korduba (Poznań) im Kolloquium willkommen. Er wird einen Vortrag mit dem Titel "Wohnkultur in Polen in Zeiten historischer und politischer Umbrüche des 20. Jahrhunderts" halten.

Weiterlesen …

16.05.2018 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Matthäus Wehowski (Tübingen): "Zwischen Kreuz und Fahne. Katholische Mobilisierung und die Aushandlung des Nationalen in Oberschlesien und Slawonien"

Am 16. Mai heißen das Internationale Graduiertenkolleg "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" und die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München Matthäus Wehowski, M.A. (Tübingen) in München willkommen. Wehowski wird einen Vortrag mit dem Titel "Zwischen Kreuz und Fahne. Katholische Mobilisierung und die Aushandlung des Nationalen in Oberschlesien und Slawonien" halten.

Weiterlesen …

16.05.2018 (18:15 - 19:45)

[Regensburger Vorträge] Krzysztof Ruchniewicz (Wrocław): "Der lange Schatten des Krieges: Die neuen polnischen Reparations- und Entschädigungsforderungen an Deutschland"

In der Reihe "Regensburger Vorträge zum östlichen Europa" spricht am Mittwoch, dem 16. Mai 2018, Prof. Dr. Krzysztof Ruchniewicz (Wrocław) zum Thema "Der lange Schatten des Krieges: Die neuen polnischen Reparations- und Entschädigungsforderungen an Deutschland".

Weiterlesen …

16.05.2018 (19:00 - 21:00)

[Forum Regensburg] Ulf Brunnbauer und Klaus Buchenau (beide Regensburg): "Geschichte Südosteuropas"

Autoren im Gespräch: Im Rahmen der Reihe "Forum" stellen Prof. Dr. Ulf Brunnbauer, Geschäftsführender Direktor des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) und Sprecher der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg, sowie Prof. Dr. Klaus Buchenau, Professor für Geschichte Südost- und Osteuropas an der Universität Regensburg und Principal Investigator der Graduiertenschule, am 16. Mai 2018 im Regensburger Kulturhaus "Das Degginger" ihr neues Buch "Geschichte Südosteuropas" vor.

Weiterlesen …

17.05.2018

[Vortrag München] Dirk Hoerder (Arizona State University): "Lokale, makroregionale, globale Migrationen im langen 19. Jahrhundert: Menschen und ihre Entscheidungen"

Am Donnerstag, dem 17. Mai 2018, hält Prof. Dr. Dirk Hoerder (Arizona State University) im Rahmen der Vortragsreihe Globalgeschichte an der LMU München einen Vortrag zum Thema "Lokale, makroregionale, globale Migrationen im langen 19. Jahrhundert: Menschen und ihre Entscheidungen".

Weiterlesen …

17.05.2018 (14:00 - 16:00)

[Vortrag Regensburg] Börris Kuzmany (Wien): "Nicht-territoriale Autonomie als eine Form des europäischen Minderheitenschutzes 1850–2000"

Am 17. Mai 2018 hält Börris Kuzmany (Wien) einen Vortrag zum Thema "Nicht-territoriale Autonomie als eine Form des europäischen Minderheitenschutzes 1850–2000". Der Vortrag findet im Rahmen des Forschungslabors "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Professoren Brunnbauer, Buchenau, Duijzings und Hausmann und in Kooperation mit der Universität Regensburg statt.

Weiterlesen …

17.05.2018 (18:00)

[Podium München] Wie nah ist uns die Zwischenkriegszeit?

Am Donnerstag, den 17. Mai 2018, lädt das Institut für Zeitgeschichte in Kooperation mit dem Verlag De Gruyter Oldenbourg um 18 Uhr zu einer Podiumsdiskussion zur Frage "Wie nah ist uns die Zwischenkriegszeit?" ein. Nachdem sie im Aprilheft der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte ihre Standpunkte dargelegt haben, treffen ausgewiesene Experten aus mehreren europäischen Ländern zur zweiten Runde in einer Podiumsdiskussion zusammen

Weiterlesen …

17.05.2018 (18:30 - 20:00)

[Vortrag München] Literarische Gespräche mit Bogdan Kolomiychuk (Ukraine)

Am Donnerstag, dem 17. Mai, laden die Initiative eUkraine und „LitMajdanchyk“, das Institut für Slavische Philologie der LMU München und der Bund ukrainischer Studenten in Deutschland e.V. zu einem literatischen Gespräch mit Bogdan Kolomiychuk ein. Der ukrainische Autor ist bekannt für seine historisch-abenteurlichen Romane und Retro-Krimis. Für seine Bücher erhielt er bereits den Grand-Prix des größten Literaturwettbewerbs der Ukraine „Koronacija Slova - 2013“.

Weiterlesen …

18.05.2018 (18.05.2018 15:00 - 19.05.2018 17:00)

[Workshop München] "On Land and Sea: Medical geography in the Russian empire (1770-1870)"

Vom 18. bis 19. Mai 2018 veranstaltet der Lehrstuhl "Russland-/ Asienstudien" am Historischen Seminar der LMU München in Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien den Workshop "On Land and Sea: Medical geography in the Russian empire (1770-1870)".

Weiterlesen …

22.05.2018 (18:00 - 20:00)

[Vortrag Regensburg] Thomas Brey (Belgrad): "Die EU-Beitrittskandidaten in Südosteuropa – Chancen im Spannungsfeld der Geopolitik"

Am Dienstag, dem 22. Mai, referiert Dr. Thomas Brey (Belgrad) am Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung zum Thema "Die EU-Beitrittskandidaten in Südosteuropa – Chancen im Spannungsfeld der Geopolitik". Die Veranstaltung findet in Kooperation mit er Südosteuropa-Gesellschaft e.V. statt.

Weiterlesen …

23.05.2018

[Forum München] Federico Brusadelli (Erlangen): "The Tsar's Mirror and the Ghost of Poland. Kang Youwei (1858-1927) as a comparative historian: foreign lessons for a 'modern' China"

Am 23. Mai heißen der Lehrstuhl für Russland-Asienstudien der LMU München und die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München Dr. Federico Brusadelli (Erlangen) in München willkommen. Brusadelli wird einen Vortrag mit dem Titel "The Tsar´s Mirror and the Ghost of Poland. Kang Youwei (1858-1927) as a comparative historian: foreign lessons for a 'modern' China" halten.

Weiterlesen …

28.05.2018 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Carolin Piorun (München): "Displaced Children. Kinderfürsorge im DP-Hospital St. Ottilien 1945-1948"

Am 28. Mai ist Carolin Piorun (München) zu Gast im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel. Sie referiert zum Thema "Displaced Children. Kinderfürsorge im DP-Hospital St. Ottilien 1945-1948".

Weiterlesen …

29.05.2018

[Forum München] Ketevan Gurchiani (Tbilisi): "Sowjetische Taktiken des Alltags und religiöses Erwachen in Georgien heute"

Um "Sowjetische Taktiken des Alltags und religiöses Erwachen in Georgien heute" geht es in dem öffentlichen Vortrag von Dr. Ketevan Gurchiani (Tbilisi) am 29. Mai im "Forum" der Graduiertenschule in München. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem "Soviet Past Research Laboratory" (SOVLAB) statt und zählt zur deutschlandweiten Reihe "Georgien - Aufarbeitung der Sowjetgeschichte" anlässlich der Frankfurter Buchmesse, deren Ehrengast in diesem Jahr Georgien ist.

Weiterlesen …

29.05.2018

[Vortrag München] Anna Ananieva (Tübingen): "Zwischen Imagination und Wissen: Chinesische Kultur am russischen Hof des 18. Jahrhunderts."

Am Dienstag, dem 29. Mai 2018, hält Dr. Anna Ananieva (Tübingen) im Rahmen des "Oberseminars zur Geschichte Russland und Asiens" des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien der LMU München einen Vortrag zum Thema "Zwischen Imagination und Wissen: Chinesische Kultur am russischen Hof des 18. Jahrhunderts".

Weiterlesen …

29.05.2018 (13:30 - 15:00)

[Vortrag Regensburg] Theodore Panagiotidis (Thessaloniki): "The European Imbalances, the North-South Divide and the International Linkages: A Global VAR Approach"

Am Dienstag, dem 29. Mai 2018, hält Theodore Panagiotidis, Ph.D. (Thessaloniki) in der Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) in Regenburg einen Vortrag zum Thema "The European Imbalances, the North-South Divide and the International Linkages: A Global VAR Approach".

Weiterlesen …

29.05.2018 (16:00 - 18:00)

[Ringvorlesung Regensburg] Monika Wolting (Wrocław): "Grenzen und Möglichkeiten der Gegenwartsliteratur. Erzählte Migration aus Polen und der ehemaligen Sowjetunion"

Am Dienstag, dem 29. Mai 2018, referiert Prof. Dr. Monika Wolting (Wrocław) im Rahmen der Ringvorlesung "Migration und Gegenwartsliteratur" in Regensburg zum Thema "Grenzen und Möglichkeiten der Gegenwartsliteratur. Erzählte Migration aus Polen und der ehemaligen Sowjetunion".

Weiterlesen …

30.05.2018 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Madleine Reeves (Manchester): "The Queue: Distributed Legality, Bureaucratic Time and Waiting-Work in Migrant Moscow"

Am 30. Mai hält Dr. Madeleine Reeves (Manchester) in der Reihe "Kolloquium" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg einen Vortrag mit dem Titel "The Queue: Distributed Legality, Bureaucratic Time and Waiting-Work in Migrant Moscow".

Weiterlesen …

30.05.2018 (18:00 - 20:00)

[Forschungskolloquium München] Jan Gerber (Leipzig): "Klasse und Nation. Der Weg zum Slánský-Prozess"

Am Mittwoch, den 30. Mai 2018 hält PD Dr. Jan Gerber (Leipzig) im Rahmen des Forschungskolloquiums des Internationalen Graduiertenkollegs "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" an der LMU München im Sommersemester 2018 einen Vortrag zum Thema "Klasse und Nation. Der Weg zum Slánský-Prozess".

Weiterlesen …