Forum

Ob der Euro-Majdan, die Krim-Krise, die Migration von Roma, die russische Außenpolitik, die EU-Integration von Staaten im (süd-)östlichen Europa - viele Themen, mit denen sich die Graduiertenschule beschäftigt, sind von hoher politischer Relevanz und großem öffentlichen Interesse. Diese Themen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe "Forum", die sich an die interessierte Öffentlichkeit wendet.

Übersicht der Foren im Sommersemester 2017 (pdf)

Video-Podcasts (Video-Mitschnitte früherer Vorträge in der Reihe "Forum")

 

Aktuelle Termine

04.10.2017 (18:00 - 22:00)

[Forum Regensburg] Gianina Cărbunariu (Bukarest), Radu Jude (Bukarest) und Joseph Berlinger (Regensburg): "Kunst, Kultur und Kritik in Rumänien" - Podiumsgespräch mit Film "Aferim!"

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe "Forum" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien bildet am 4. Oktober der Film "Aferim!" (Radu Jude, 2015, OmeU) mit einem anschließenden Podiumsgespräch. Der Abend wird in Kooperation mit der donumenta Open Air Gallery "14x14 under construction" veranstaltet. Gianina Cărbunariu (Autorin, Bukarest), Radu Jude (Regisseur, Bukarest) und Joseph Berlinger (Theatermacher, Regensburg) diskutieren über das Thema "Kunst, Kultur und Kritik in Rumänien". Prof. Dr. Ger Duijzings moderiert das Gespräch.

Weiterlesen …

06.10.2017 (06.10.2017 17:00 - 07.10.2017 20:00)

[Forum Regensburg] Vintilă Mihăilescu (Bukarest), Ionuţ Piţurescu (Bukarest), Ger Duijzings (Regensburg): "Innovative Documentary Cinema - Longocampo Childhoods / Shelters / Acts of Becoming"

Im Rahmen des "Forums" der Graduiertenschule für Ost und Südosteuropastudien werden am 6. und 7. Oktober 2017 - jeweils von 17-20 Uhr - die Filme "Longocampo Childhoods", "Shelters" und "Acts of Becoming" gezeigt, die an der CINEIMPACT Film Academy in Câmpulung Muscel (Rumänien) enstanden sind. Den Filmen folgt eine Diskussionsrunde zum Thema der experimentellen Methoden im Kino mit Prof. Dr. Ger Duijzings (Regensburg), Vintilă Mihăilescu (Bukarest) und Ionuţ Piţurescu (Bukarest).

Weiterlesen …

09.10.2017 (19:30 - 22:30)

[Forum Regensburg] Davor Trupković (Zagreb), Igor Grubić (Zagreb), Ulf Brunnbauer (Regensburg): "Kunst, Kultur und Kritik in Kroatien" - Podiumsgespräch mit Film "Monument"

Am 9. Oktober wird in einer gemeinsamen Veranstaltung der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und der donumenta Open Air Gallery "14x14 under construction" der Film "Monument" gezeigt. Im Anschluss sprechen der stellvertretende Kulturminister Kroatiens Davor Trupković (Zagreb) und der Filmregisseur Igor Grubić (Zagreb) auf dem Podium über das Thema "Kunst, Kultur und Kritik in Kroatien". Die Diskussion wird moderiert von Prof. Dr. Ulf Brunnbauer (Regensburg).

Weiterlesen …

23.10.2017 (23.10.2017 - 28.10.2017)

[Forum Regensburg] Filmreihe: "14 x 14 under construction"

In der Woche vom 23. bis zum 28. Oktober zeigen die donumenta Open Air Gallery und die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg täglich Filme aus der Reihe "14 x 14 under construction".

Weiterlesen …

07.11.2017 (13:30 - 15:00)

[Forum Regensburg] Elena Shulzhenko (Slagelse/DK): "Working under the Sword of Damocles: Variable Share of Pay in Russian Enterprises"

Am 7. November heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Elena Shulzhenko (Slagelse/DK) in der Forumsreihe willkommen. Sie wird einen Vortrag mit dem Titel "Working under the Sword of Damocles: Variable Share of Pay in Russian Enterprises" halten.

Weiterlesen …

20.11.2017 (14:15 - 15:45)

[Forum Regensburg] Mikołaj Szołtysek (Halle/Saale): "The Long-Term Effects of Historical Family on European Developmental Inequalities: Persistence of the Past?"

Am 20. November heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien Mikołaj Szołtysek (Halle/Saale) in Regensburg willkommen. Er wird in der Reihe "Forum" einen Vortrag mit dem Titel "The Long-Term Effects of Historical Family on European Developmental Inequalities: Persistence of the Past?" halten.

Weiterlesen …

21.11.2017 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Monika Heinemann (Leipzig), Ekaterina Makhotina (Bonn), Krzysztof Ruchniewicz (Wrocław): "Umkämpfte Erinnerung: Geschichtsvergessenheit und Geschichtsversessenheit heute in Osteuropa"

"Umkämpfte Erinnerung: Geschichtsvergessenheit und Geschichtsversessenheit heute in Osteuropa" ist Thema der Podiumsdiskussion, die die Graduiertenschule am 21. November in der Reihe "Forum" veranstaltet. Monika Heinemann (Leipzig), Ekaterina Makhotina (Bonn) und Krzysztof Ruchniewicz (Wrocław) diskutieren aktuelle geschichtspolitische Entwicklungen im östlichen Europa. Die Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust in Litauen und in Polen werden ebenso Thema sein wie die Kontroversen um das Weltkriegsmuseum in Danzig und die Geschichtspolitik der amtierenden polnischen Regierung.

Weiterlesen …

01.12.2017 (15:00 - 17:00)

[Forum Regensburg] Buchpräsentationen Rolf Wörsdörfer (Darmstadt): "Migration, Ethnizität, Nation – Slowenische Deutschlandwanderungen im 19. und 20. Jahrhundert" mit Festvortrag von Jochen Oltmer

Am 01. Dezember präsentiert Rolf Wörsdörfer (Darmstadt) sein neues Werk über "Migration, Ethnizität, Nation – Slowenische Deutschlandwanderungen im 19. und 20. Jahrhundert" in der Reihe "Forum" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien. Den Festvortrag anlässlich der Buchpräsentation hält der Historiker Jochen Oltmer (Osnabrück) zum Thema "Deutsche Migrationsregime im 20. Jahrhundert".

Weiterlesen …

20.12.2017 (18:00 - 20:00)

[Forum München] Margarete Zimmermann (Jena): Eine patriotische Geschichtspolitik? Die postsowjetische Russische Orthodoxe Kirche in den Regionen zwischen Opfergedenken und Histotainment

Am 20. Dezember heißen die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München sowie das Internationale Graduiertenkolleg "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" Margarete Zimmermann (Jena) in der Forumsreihe willkommen. Sie wird einen Vortrag mit dem Titel "Eine patriotische Geschichtspolitik? Die postsowjetische Russische Orthodoxe Kirche in den Regionen zwischen Opfergedenken und Histotainment" halten.

Weiterlesen …

16.01.2018 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Martin Schulze Wessel: Russland als imperiale Macht und als Nationalstaat - eine historische Einordnung

Über "Russland als imperiale Macht und als Nationalstaat – eine historische Einordnung" wird Martin Schulze Wessel am 16. Januar 2018 sprechen. Der Vortrag bildet den Auftakt zur Reihe "Russland zwischen Imperium und Nation Geschichte und Gegenwart einer spannungsreichen Beziehung", die die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München in Kooperation mit der Offenen Akademie der Münchner Volkshochschule sowie der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde veranstaltet.

 

Weiterlesen …

23.01.2018 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Andreas Renner (München): Imperiales Erbe? Russland und Eurasien

Imperiales Erbe? Am 23. Januar wird Prof. Dr. Andreas Renner in der Vortragsreihe "Russland zwischen Imperium und Nation Geschichte und Gegenwart einer spannungsreichen Beziehung", die die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München in Kooperation mit der Offenen Akademie der Münchner Volkshochschule sowie der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde veranstaltet, einen Vortrag mit dem Titel "Imperiales Erbe? Russland und Eurasien" halten.

Weiterlesen …

30.01.2018 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Podium: Eine neoimperiale Politik? Russland, Europa und Asien

Eine neoimperiale Politik? Am 30. Januar veranstaltet die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München in Kooperation mit der Offenen Akademie der Münchner Volkshochschule sowie der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Eine neoimperiale Politik? Russland, Europa und Asien" halten. Die Veranstaltung schließt die Vortragsreihe "Russland zwischen Imperium und Nation Geschichte und Gegenwart einer spannungsreichen Beziehung."

Weiterlesen …

07.02.2018 (18:00 - 20:00)

[Forum München] Frank Grüner (Heidelberg): Mysterium oder nationales Klischee? Die Konzepte der russischen Seele und der Melancholie-Diskurs im historischen Wandel

Am 07. Februar heißen die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München, das Internationale Graduiertenkolleg "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" sowie der Lehrstuhl für Russland-Asienstudien der LMU München Dr. Frank Grüner in der Forumsreihe willkommen. Er wird einen Vortrag mit dem Titel "Mysterium oder nationales Klischee? Die Konzepte der russischen Seele und der Melancholie-Diskurs im historischen Wandel" halten.

Weiterlesen …

Archiv