Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (GS OSES) ist eine gemeinsame Einrichtung der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und der Universität Regensburg, die seit Oktober 2012 besteht. Sie vereint Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 15 verschiedenen geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern, die zum östlichen und südöstlichen Europa, aber auch zu anderen Weltregionen forschen. Darin spiegelt sich der Anspruch wider, Ost- und Südosteuropa nicht isoliert, sondern in ihren Wechselbeziehungen zu anderen Regionen zu untersuchen. Die Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder finanziert die GS OSES in der zweiten Förderphase von 2012 bis 2019.

weiter

Veranstaltungen

27.02.2018 (21:00 - 23:30)

[Filmreihe München] "Rosa Luxemburg"

Im Rahmen der Filmreihe "Die Oktoberrevolution im Film" wird am 27. Februar der Film "Rosa Luxemburg" im Filmmuseum München gezeigt. Die Reihe wird vom Institut für Slavische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München unter der Leitung von Prof. Dr. Riccardo Nicolosi (München), Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, organisiert.

weiter

02.03.2018 (02.03.2018 - 03.03.2018)

Theorie- und Methodenseminar 2018 in Landshut

Vom 2. bis 3. März 2018 findet das interne Theorie- und Methodenseminar der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien für die neu aufgenommenen Promovierenden und Postdocs in Landshut statt.

weiter

02.03.2018 (10:00 - 18:00)

[Konferenz München] 22. Münchner Bohemisten Treffen

Das Collegium Carolinum lädt am 2. März zum 22. Münchner Bohemisten Treffen ein. Es richtet sich an alle, die ein fachliches Interesse an böhmisch-mährischen bzw. tschechischen und deutsch-böhmischen/sudetendeutschen sowie auch slowakischen Forschungen haben und dient als bohemistische "Informationsbörse" dem Austausch über geplante und laufende Forschungsprojekte.

weiter

02.03.2018 (18:00 - 21:30)

[Vortrag München] Vortrag von Marie-Janine Calic im Rahmen der Balkantage

Am Freitag, dem 2. März 2018, hält Prof. Dr. Marie-Janine Calic einen Vortrag im Rahmen der Balkantage 2018.

weiter

Kalender

< Februar 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        

Aktuelles

22.02.2018 08:22

Projektworkshop "Religion-Staat-Nation"

Das Collegium Carolinum – Forschungsinstitut für die Geschichte Tschechiens und der Slowakei veranstaltet heute in Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien den nicht-öffentlichen Projektworkshop "Religion-Staat-Nation: Überlegungen zu einer Kirchen- und Religionsgeschichte der Slowakei im 20. Jahrhundert". Er dient der Vorbereitung eines "Handbuchs der Religions- und Kirchengeschichte der Slowakei im 20. Jahrhundert".

Weiterlesen …

20.02.2018 09:18

Tagung "Globalisierung und politische Ordnung im östlichen Europa"

"Globalisierung und politische Ordnung im östlichen Europa" – vom 8. bis 9. März 2018 findet in München die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. (DGO) statt. Gegenstand der interdisziplinären Konferenz, die in Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien veranstaltet wird, sind die Herausforderungen der Globalisierung für die Länder und Gesellschaften Ost- und Ostmitteleuropas.

Weiterlesen …

15.02.2018 10:01

Begrüßung der neuen Promovierenden und Studierenden

Am letzten Donnerstag, dem 8. Februar 2018, wurden in Regensburg die Promovierenden des 6.  Jahrgangs der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien sowie die Studierenden des 14. Jahrgangs des Elitestudiengangs Osteuropastudien gemeinsam feierlich begrüßt. Das „Haus der Begegnung“ der Universität Regensburg bot mit seinen mittelalterlichen Räumen dafür einen festlichen Rahmen.

Weiterlesen …

12.02.2018 13:06

Gastprofessor erhält Prose Award in European & World History 2018

Yuri Slezkine, Ph.D., Jane K. Sather Professor of History der University of California Berkeley und gegenwärtig Gastprofessor an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien im "LMU-UCB Research in the Humanities"-Programm, hat für seine jüngste Monografie "The House of Government: A Saga of the Russian Revolution" (Princeton University Press, 2017) den Prose Award in European & World History 2018 erhalten.

Weiterlesen …