Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (GS OSES) ist eine gemeinsame Einrichtung der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und der Universität Regensburg, die seit Oktober 2012 besteht. Sie vereint Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 15 verschiedenen geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern, die zum östlichen und südöstlichen Europa, aber auch zu anderen Weltregionen forschen. Darin spiegelt sich der Anspruch wider, Ost- und Südosteuropa nicht isoliert, sondern in ihren Wechselbeziehungen zu anderen Regionen zu untersuchen. Die Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder finanziert die GS OSES in der zweiten Förderphase von 2012 bis 2019.

weiter

Veranstaltungen

21.11.2018 (12:00 - 14:00)

[Kolloquium München] Vera Tolz (Manchester): "Mediatised Memory in a Neo-authoritarian Regime: A Comparative Analysis of RTs 1917 and 1918"

Am Mittwoch, dem 21. November 2018, heißt die Graduiertenschule Prof. Dr. Vera Tolz (Manchester) im Kolloquium in München willkommen. Tolz wird einen Vortrag zum Thema "Mediatised Memory in a Neo-authoritarian Regime: A Comparative Analysis of RTs 1917 and 1918 Live Tweeting Projects" halten.

weiter

21.11.2018 (18:30 - 20:30)

[Munich History Lecture] Lutz Raphael (Trier): "Permanente Gefährdung? 100 Jahre Demokratie in Deutschland"

Am Mittwoch, dem 21. November 2018, hält Prof. Dr. Lutz Raphael (Trier) in der Veranstaltungsreihe "Munich History Lecture" einen Vortrag mit dem Titel "Permanente Gefährdung? 100 Jahre Demokratie in Deutschland".

weiter

21.11.2018 (19:00 - 21:00)

[Vortrag München] Michael L. Miller (Budapest): "Eine jüdische Renaissance? Jüdisches Leben in Ostmitteleuropa seit 1989"

Prof. Dr. Michael L. Miller (Budapest) hält am Mittwoch, 21. November 2018, im Hauptgebäude der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München seine Antrittsvorlesung  als Allianz-Gastprofessor für Jüdische Studien. Sein Vortrag trägt den Titel "Eine jüdische Renaissance? Jüdisches Leben in Ostmitteleuropa seit 1989".

weiter

22.11.2018 (12:15 - 13:45)

[Kolloquium München] Berenika Szymanski-Düll (München): "Theater in Bewegung. Reisen und Ausreisen über den Atlantik"

Am Donnerstag, dem 22. November 2018, wird Dr. Berenika Szymanski-Düll, Affiliated Researcher der Graduiertenschule, im Kolloquium "Lunch Talk" des Center for Advanced Studies einen Vortrag zum Thema "Theater in Bewegung. Reisen und Ausreisen über den Atlantik" halten. Respondent ist Prof. Dr. Volker Depkat (Regensburg), Principal Investigator der Graduiertenschule.

 

weiter

Kalender

< Mai 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Aktuelles

16.11.2018 14:18

Erster Studientag GöBiMü

Am 16. und 17. November 2018 organisiert der Lehrstuhl für Russland-/Asienstudien der LMU in Kooperation mit den Lehrstühlen von Prof. Dr. Anke Hilbrenner (Göttingen) und Prof. Dr. Frank Grüner (Bielefeld) erstmal ein Studientag zur Diskussion aktueller Qualifikationsarbeiten.

Weiterlesen …

15.11.2018 09:25

Transformationsindex der Bertelsmann Stiftung (BTI) 2018: Illiberale Drift und Proliferation

Dr. Martin Brusis, Associate Professor der Fakultät für Europastudien an der Universitatea Babeş-Bolyai, Cluj-Napoca und Postdoc der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, hat für den Transformationsindex der Bertelsmann Stiftung (BTI) 2018 einen Überblick zu den Transformationsprozessen in Ostmittel- und Südosteuropa verfasst.

Weiterlesen …

13.11.2018 11:42

Ost- und Südosteuropa auf innovative Weise erforschen

Vom 25. bis 27. Oktober 2018 fand im Historischen Kolleg München die fünfte Jahrestagung der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien statt. Ziel war es, eine Zwischenbilanz der Arbeit der Graduiertenschule zu ziehen und innovative Ansätze der Ost- und Südosteuropastudien als einer modernen, interdisziplinären Regionalwissenschaft zu diskutieren. Die Ideen und Projekte von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern standen im Mittelpunkt der mit 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gut besuchten und ertragreichen Konferenz.

Weiterlesen …

13.11.2018 11:16

Neuerscheinung: "Ice and Snow in the Cold War: Histories of Extreme Climatic Environments"

"Ice and Snow in the Cold War: Histories of Extreme Climatic Environments" lautet der Titel des neuen Buchs, das Prof. Dr. Julia Herzberg mitherausgegeben hat. Es beschäftigt sich mit dem Einfluss extremen Klimas auf den Kalten Krieg und ist als 14. Band der Buchreihe "Environment in History" erschienen.

Weiterlesen …