Prof. Dr. Julia Herzberg

Professur für Geschichte Ostmitteleuropas/Russlands in der Vormoderne
Historisches Seminar
Ludwig-Maximilians-Universität München

Institut für Geschichte
Universität Regensburg

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte Russlands vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert
  • Russland im Zeitalter der Aufklärung
  • Wissenschafts-, Technik- und Umweltgeschichte Ostmittel- und Osteuropas
  • Populäre Autobiographik / Biographieforschung
  • Historiographiegeschichte
  • Religiöse Praktiken

Curriculum Vitae

Julia Herzberg hat seit Oktober 2016 die Professur Geschichte Russlands / Ostmitteleuropas in der Vormoderne inne, die sowohl an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München als auch an der Universität Regensburg (UR) angesiedelt ist. Julia Herzberg studierte Deutsch, Geschichte und Russisch in Köln, Wolgograd und Moskau. An der Universität Bielefeld ist sie mit einer Studie zur bäuerlichen Autobiographik zwischen Zarenreich und Sowjetunion promoviert worden. Nach dem Promotionsstudium arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Rachel Carson Center for Environment and Society der LMU München und seit Oktober 2013 als akademische Rätin am Lehrstuhl für Neuere und Osteuropäische Geschichte der Universität Freiburg. Seit Juli 2017 ist sie Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien.

Funktionen und Mitgliedschaften

Kontakt

Ludwig-Maximilians-Universität München
Historisches Seminar
Abt. Geschichte Ost- und Südosteuropas
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Tel.: +49 (0) 89 / 2180 - 5442