Kolloquium

In der interdisziplinären Veranstaltungsreihe Kolloquium stellen renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an der Graduiertenschule ihre Forschungen vor. Es findet während der Vorlesungszeit etwa alle 14 Tage abwechselnd an den beiden Standorten München und Regensburg bevorzugt zur Mittagszeit statt, um die Vereinbarkeit von Familie und Wissenschaft zu fördern und die Belastung durch Abendtermine zu reduzieren.

Das Kolloquium richtet sich sowohl an die Mitglieder der Graduiertenschule, als auch an die interessierte Hochschulöffentlichkeit.

Übersicht der Kolloquia im Sommersemester 2017 (pdf)

 

Aktuelle Termine

27.07.2017 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Monika Wingender (Gießen): "Aktuelle Sprachenpolitik in der Russischen Föderation - Debatten zwischen Föderationszentrum und Republiken (am Beispiel der Wolgaregion)"

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien begrüßt am 27. Juli 2017 in ihrem Kolloquium in Regensburg Prof. Dr. Monika Wingender (Gießen). Die Slavistin wird einen Vortrag zum Titel "Aktuelle Sprachenpolitik in der Russischen Föderation – Debatten zwischen Föderationszentrum und Republiken (am Beispiel der Wolgaregion)" halten.

Weiterlesen …

Archiv