Kolloquium

In der interdisziplinären Veranstaltungsreihe Kolloquium stellen renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an der Graduiertenschule ihre Forschungen vor. Es findet während der Vorlesungszeit etwa alle 14 Tage abwechselnd an den beiden Standorten München und Regensburg bevorzugt zur Mittagszeit statt, um die Vereinbarkeit von Familie und Wissenschaft zu fördern und die Belastung durch Abendtermine zu reduzieren.

Das Kolloquium richtet sich sowohl an die Mitglieder der Graduiertenschule, als auch an die interessierte Hochschulöffentlichkeit.

Übersicht der Kolloquia im Wintersemester 2017-2018 (pdf)

 

Aktuelle Termine

24.01.2018 (12:15 - 13:45)

[Kolloquium München] Piotr Korduba (Poznan) - ENTFÄLLT

Am 24. Januar heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München Prof. Dr. Piotr Korduba (Poznań) im Kolloquium willkommen. Er wird einen Vortrag mit dem Titel "Wohnkultur in Polen in Zeiten historischer und politischer Umbrüche des 20. Jahrhunderts" halten. 

+ + + ACHTUNG: Der Vortrag von Prof. Dr. Piotr Korduba entfällt und wird am 16. Mai 2018 nachgeholt + + +

Weiterlesen …

08.02.2018 (10:30 - 18:00)

[Begrüßungsfeier Regensburg]: Begrüßung des 6. Jahrgangs der Graduiertenschule und des 14. Jahrgangs des Elitestudiengangs

Am 8. Februar 2018 begrüßen die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und der Elitestudiengang Osteuropastudien in einer gemeinsamen Feier den sechsten Jahrgang der Promovierenden der Graduiertenschule und den 14. Jahrgang der Studierenden des Elitestudiengangs Osteuropastudien. Die Feier findet von 10:30 bis ca. 18:00 Uhr im Haus der Begegnung der Universität Regensburg (Hinter der Grieb 8, Regensburg) statt.

Weiterlesen …

08.02.2018 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Andreas Kappeler (Wien): “Ungleiche Brüder. Russen und Ukrainer vom Mittelalter bis zur Gegenwart"

Am 8. Februar 2018 heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien Prof. Dr. em. Andreas Kappeler (Wien) in ihrem Regensburger Kolloquium willkommen. Er wird im Rahmen der gemeinsamen Feier zur Begrüßung des sechsten Jahrgangs der Promovierenden der Graduiertenschule und des 14. Jahrgangs der Studierenden des Elitestudiengangs Osteuropastudien einen kurzen Vortrag mit dem Titel "Ungleiche Brüder. Russen und Ukrainer vom Mittelalter bis zur Gegenwart" halten und sich der Diskussion stellen.

Weiterlesen …

16.05.2018 (12:15 - 13:45)

[Kolloquium München] Piotr Korduba (Poznan): "Wohnkultur in Polen in Zeiten historischer und politischer Umbrüche des 20. Jahrhunderts"

Am 16. Mai heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München Prof. Dr. Piotr Korduba (Poznań) im Kolloquium willkommen. Er wird einen Vortrag mit dem Titel "Wohnkultur in Polen in Zeiten historischer und politischer Umbrüche des 20. Jahrhunderts" halten.

Weiterlesen …

Archiv