Kolloquium

In der interdisziplinären Veranstaltungsreihe Kolloquium stellen renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an der Graduiertenschule ihre Forschungen vor. Es findet während der Vorlesungszeit etwa alle 14 Tage abwechselnd an den beiden Standorten München und Regensburg bevorzugt zur Mittagszeit statt, um die Vereinbarkeit von Familie und Wissenschaft zu fördern und die Belastung durch Abendtermine zu reduzieren.

Das Kolloquium richtet sich sowohl an die Mitglieder der Graduiertenschule, als auch an die interessierte Hochschulöffentlichkeit.

Übersicht der Kolloquia im Sommersemester 2018 (pdf)

 

Aktuelle Termine

04.07.2018 (12:15 - 13:45)

[Kolloquium München] Marina Mogilner (Chicago, IL): "Racial Purity versus Imperial Hybridity: The Case of Vladimir Jabotinsky against the Russian Empire”

In der Reihe Kollquium der Graduiertenschule hält Marina Mogilner, PhD (Chicago, IL) am 4. Juli 2018 in München einen Vortrag über "Racial Purity versus Imperial Hybridity: The Case of Vladimir Jabotinsky against the Russian Empire".

Weiterlesen …

11.07.2018 (14:00 - 16:00)

[Kolloquium Regensburg] Katharina Kralova (Prag): "Return: Holocaust Survivors and Postwar Greece"

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien begrüßt am 11. Juli PhDr. Kateřina Králová, Ph.D. (Prag) in Regensburg zu einem Vortrag mit dem Titel "Return: Holocaust Survivors and Postwar Greece". Die Veranstaltung findet im Kolloquium der Graduiertenschule statt.

Weiterlesen …

Archiv