Maren Hachmeister, M.A.

Kontakt

Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien
Ludwig-Maximilians-Universität München
Maria-Theresia-Straße 21
D-81675 München
Tel.: +49 (0)89 / 2180 - 9592
E-Mail

Promotionsprojekt

Selbstorganisation im Sozialismus: Das Rote Kreuz in Polen und der Tschechoslowakei (1945-1989)

In meiner Dissertation untersuche ich die nationalen Rotkreuzgesellschaften Polens und der Tschechoslowakei als Beispiele für Selbstorganisation im sozialistischen Staat. Bisher wird der  Untersuchungszeitraum (1945-1989) als Unterbrechung traditioneller zivilgesellschaftlicher Strukturen und nicht als Kontinuität oder sogar Ursprung einer regionaltypischen Selbstorganisation behandelt.

Ich hinterfrage die dichotomische Unterscheidung in staatliche Massenorganisationen auf der einen Seite und nichtstaatliche Aktivitäten im Untergrund auf der anderen Seite. Das Rote Kreuz war vielmehr ein Akteur zwischen diesen Extremen. Mit einer Tradition seit der Zwischenkriegszeit und als Teil der internationalen humanitären Rotkreuzbewegung unterschieden sich PCK (Polski Czerwony Krzyż) und ČSČK (Československý červený kříž) deutlich von anderen Organisationen im Wohlfahrtsbereich. Aus vergleichender Perspektive behandele ich in meiner Arbeit die Aufgaben von den Suchdiensten und dem Jugendrotkreuz sowie die Organisation der ehrenamtlichen Blutspende. Meine Arbeit soll zu einer Definition von Selbstorganisation in einem System beitragen, das vermutlich weniger systemisch war, als bisher angenommen.

Siehe auch die Projektskizze in Jahresbericht 2015 der Graduiertenschule

Curriculum Vitae

Geboren in Großburgwedel, Studium der Europa-Studien in Chemnitz, Plzeň und Brno, 2014 Masterabschluss im Elitestudiengang Osteuropastudien in Regensburg (Thema der Masterarbeit: Gemeinnützige Vereine in der ČSSR). Seit April 2014 assoziierte Doktorandin im Promotionsprogramm ProMoHist an der LMU München. Aufnahme des Promotionsstudiums in der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien im November 2014.

Publikationen

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

Červený kříž v Československu a v Polsku (1945-1989) [Das Rote Kreuz in der Tschechoslowakei und Polen (1945-1989)]. In: Historický ústav FF UHK (Hg.): České, slovenské a československé dějiny dvacátého století XI. Hradec Králové 2017, S. 163-170.

Československý červený kříž (ČSČK) jako příklad sebeorganizace v socialismu? [Das Tschechoslowakische Rote Kreuz (ČSČK) als Beispiel der Selbstorganisation im Sozialismus? In: Historický ústav FF UHK (Hg.): České, slovenské a československé dějiny dvacátého století X. Hradec Králové 2015, S. 85-92.

Weitere Veröffentlichungen

#Humanitarianism(s) in socialist Red Cross societies [Thematic Thread]. In: Allegra Lab: Anthropology, Law, Art & World, 29 September 2017, URL: http://allegralaboratory.net/humanitarianisms-socialist-red-cross-societies/

19. Bohemisten-Treffen, 06.03.2015, München [Tagungsbericht]. In: H-Soz-u-Kult, 30.04.2015.

19. Bohemisten-Treffen [Tagungsbericht]. In: Bohemia, Zeitschrift für Geschichte und Kultur der böhmischen Länder 1/2015, S. 157-164.

Dissertationsbegleitendes Weblog: http://sozorgan.hypotheses.org/

Vorträge (Auswahl)

2017

Vorstellung des Promotionsprojekts (Konferenz „České, slovenské a československé dějiny dvacátého století XII.“, Hradec Králové, April 2017).

Vorstellung des Promotionsprojekts (Bohemistentreffen des Collegium Carolinum, München, März 2017).

2016

Vorstellung des Promotionsprojekts (Deutsch-Polnische Sommerakademie des Deutschen Polen-Instituts (DPI), Darmstadt, September 2016).

Vorstellung des Promotionsprojekts (Oberseminar zur Geschichte Osteuropas, LMU München, Mai 2016).

Vorstellung des Promotionsprojekts (Kolloquium der Forschungsstelle Osteuropa (FSO), Bremen, April 2016).

Vorstellung des Promotionsprojekts (Konferenz „České, slovenské a československé dějiny dvacátého století XI.“, Hradec Králové, März 2016).

2015

Vorstellung des Promotionsprojekts (Konferenz „České, slovenské a československé dějiny dvacátého století X.“, Hradec Králové, März 2015).

Maren Hachmeister, Foto: Fabian Burkhardt